Prinzessin Madeleine von Schweden

Royals

Madeleine: So lief die Geburt

Artikel teilen

Baby kam früher als erwartet, doch ohne Komplikationen zur Welt.

Die Freuden im schwedischen Königshaus nehmen kein Ende. Zuerst die romantische Hochzeit von Prinz Carl Philip und Sofia Hellqvist, zwei Tage später brachte seine Schwester Madeleine in der Danderyds Klinik in Stockholm ihr zweites Kind zur Welt. "Prinzessin Madeleine hat heute einen Sohn geboren. Um 13.45 Uhr. Er wiegt 3080 Gramm und ist 49 Zentimeter groß. Es geht allen gut", verriet die Hebamme in einer Pressekonferenz.

Papas Kinn?
Obwohl das Baby vor dem errechneten Termin zur Welt kam - eigentlich wurde der Bub erst Ende des Monats erwartet - war es eine "fantastische, komplikationsfreie und absolut normale Geburt", schwärmte die Ärztin. "Seine Größe und sein Gewicht sind für die Schwangerschaftswoche der Prinzessin normal. Sie haben spekuliert, ob er das Kinn seines Vaters hat", erzählte die Hebamme.

Eine Nacht blieb die 33-Jährige nach der Entbindung noch im Krankenhaus, doch im Laufe des Tages soll die Prinzessin mit ihrem Baby schon wieder nach Hause fahren dürfen. Dann darf auch Leonore endlich ihren kleinen Bruder kennenlernen. Auf die ersten Bilder des ersten männlichen Royals-Sprösslings sind wir schon besonders gespannt. Papa Chris findet ihnen schon jetzt total niedlich.

Schweden-Royals am Nationaltag

OE24 Logo