So süß sind die royalen Babys

Charlotte & Co.

So süß sind die Royal Babies

Neue Bilder: Briten-Prinzessin und Monaco-Zwillinge begeistern.

Blitzblaue Kulleraugen, einmal verträumt, einmal freudestrahlend, die Ärmchen in Richtung Plüschtier gestreckt: Mit den neuesten Schnappschüssen ihrer Mini-Prinzessin Charlotte (sieben Monate) haben Herzogin Kate (33) und Prinz William (33) den Royal-Fans ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk beschert.

Diashow: So süß sind die Royal Babies

So süß sind die Royal Babies

×

    Mama als Fotografin
    „Der Herzog und die Herzogin erhalten weiterhin liebe Nachrichten aus der ganzen Welt über Prinzessin Charlotte“, hieß es dazu auf Facebook. Die Fotos habe – wie schon frühere Bilder von Charlotte und ihrem großen Bruder George (2) – einmal mehr Kate selbst geschossen, „Anfang November in ihrem Zuhause in Norfolk“.

    Mini-Prinzessin
    Klein Charlotte kam am 2. Mai dieses Jahres in London zur Welt. Sie sei „sehr ladylike“, verriet William jüngst schmunzelnd der britischen Presse. Und Kate ergänzte: „Charlotte wird immer größer und versteht sich super mit ihrem lautstarken großen Bruder.“

    Öffentliche Auftritte der Mini-Prinzessin lassen sich bislang allerdings an einer Hand abzählen. Ihre Eltern achten penibelst darauf, dass sie trotz royaler Familie möglichst normal aufwachsen kann.

    Doppeltes Fürsten-Glück
    Selbiges wünschen sich auch die monegassischen Neo-Eltern Charlène (37) und Albert (57) für ihre Zwillinge. Gabriella und Jacques sah man zuletzt am Nationalfeiertag von Monaco, dem 19. November, öffentlich. Am 10. Dezember wird nun gefeiert: Die Mini-Thronfolger werden ein Jahr alt.

    A. Hofer