Meghan erleidet Fehlgeburt - Welle der Unterstützung

Festnahme in Montecito

Stalker bricht bei Meghan & Harry ein

In kürzester Zeit fanden bei Prinz Harry und Herzogin Meghan zwei Einbrüche statt.

Laut dem Promi-Portal "TMZ" sollen die Einbrüche in den Winterferien stattgefunden haben. Beide Male soll es sich beim Übeltäter um Nickolas Brooks gehandelt haben. Der Mann kommt aus dem US-Bundesstaat Ohio und soll das erste Mal am Weihnachtsabend in die Luxusvilla in der Nähe von Los Angeles (Montecito) eingebrochen sein.

Nach erstem Einbruch nur verwarnt

Nach dem ersten Einbruch wurde der 37-Jährige aber nur verwarnt. Das half nicht viel: Zwei Tage später (am 26. Dezember) drang er erneut ins Anwesen ein. Es ist nicht bekannt, ob sich Harry, Meghan und ihr Sohn Archie überhaupt bei den Einbrüchen zuhause waren. Mittlerweile ist Brooks festgenommen und wurde wegen Hausfriedensbruch angeklagt.

Thema Sicherheit beschäftigt Harry und Meghan

Da das Millionen-Anwesen von Harry und Meghan unfassbar groß ist, dürfte es fast unmöglich sein, es komplett zu überwachen. Harry und Meghan haben erst beim Oprah-Interview beklagt, dass die beiden durch ihren Austritt aus dem Köngshaus ihren Schutz verloren hätten. Für den Personenschutz und sonstige Sicherheitsmaßnahmen müssen die beiden nun selbst aufkommen.