Ruby Rubacuori & Helmut Werner

Nach Ischgl-Urlaub

Ruby will Disco in Mattersburg besuchen

Auch der Besuch bei einem Winzer könnte noch am Programm stehen.

Silvio Berlusconis "Herzensdiebin" Ruby Rubacuori scheint sich in Österreich wohlzufühlen.

Werner bestätigt Besuch im "P2"
Nach dem geplanten Besuch zum Skifahren in Ischgl steht für die 18-jährige gebürtige Marokkanerin, die in eine Sexaffäre um den italienischen Premierminister Silvio Berlusconi involviert ist, am Freitag auch noch eine Kurzvisite im Burgenland auf dem Programm: Ruby besucht am Abend die Mattersburger Diskothek "P2", bestätigte Helmut Werner, Richard Lugners Schwiegersohn in spe - und möglicherweise zukünftiger Manager von Rubacuori.

Von Ischgl geht es zunächst nach Wien und dann per Limousine nach Mattersburg. Dort soll Ruby um etwa 23.30 Uhr eintreffen. Ihr Besuch in der Diskothek, wo am Freitagabend laut Ankündigung im Internet die "Aufreißzone" stattfindet, soll kein großer offizieller Auftritt werden: "Sie macht nur Party mit den Leuten und fühlt sich hoffentlich wohl", meinte Werner.

Vor ihrem "P2"-Besuch könnte Ruby auch noch Bekanntschaft mit der burgenländischen Weinkultur machen: "Wir werden ihr vielleicht noch einen Winzer vorstellen." Einen Namen könne er noch nicht nennen. Angepeilt wird jedenfalls ein Weinbaubetrieb "rund um den Neusiedler See".