Stars24

Schwere Zeiten: Auch Oscars auf Sparflamme

Artikel teilen

Wirtschaftskrise: Weniger Gäste, recycelte Deko. So wird bei den Oscar-Partys aufs Geld geschaut.

In Zeiten der Wirtschaftskrise wird nicht nur am Wiener Opernball (zahlreiche Absagen) gespart, sondern auch bei den Oscars in Los Angeles. Selbstverständlich folgen die US-Stars nicht dem Vorbild österreichischer Prominenz und bleiben der wichtigsten Preisverleihung des Jahres fern. Doch bei den zahlreichen Partys, die rund um das Event gefeiert werden, verzichtet man heuer auf ein paar Kleinigkeiten.

Gespart wird einem Bericht des US-Magazins People zufolge an allen Ecken und Enden: Weniger Einladungen, ein kostengünstigeres Menü, schlichtere Dekoration.

Governor's Zen Ball
"Das ist die große Nacht der (Film-)Industrie. Wir können das auf eine Weise machen, die die schweren Zeiten da draußen reflektiert", erklärt Cheryl Boone Isaacs, Vorsitzende des berühmten Governor's Ball. Die Party, bei der Austro-Starkoch Wolfgang Puck für die Crème de la Crème aus Hollywood erlesenste Speisen bereitet, wird dieses Jahr "ruhig und Zen-mäßig" ablaufen. Statt aufwendiger Blumenarrangements soll es etwa Bonsais geben.

Vanity Spar Party
Auch bei der Vanity Fair Party werden Abstriche gemacht. Die Gästeliste wurde gekürzt. Auf neue Dekorationen wird verzichtet. Lieber verwerten die Veranstalter das Material früherer Events wieder.

Foto: (c) WireImage.com/Getty, Reuters

OE24 Logo