jerry_hall_wien_pps

Jerry Hall

"Sex wird im Alter immer besser"

Hall in Wien. Jerry Hall, Ex-Frau von Mick Jagger, kam für neun Stunden nach Wien, um über Sex zu sprechen.

„Warum denken wir eigentlich, dass Menschen keinen Sex mehr haben, sobald sie in die mittleren Jahre gekommen sind? Ich denke, je älter man wird, desto besser wird er!“ Mit diesen starken Worten zog Jerry Hall, im Sommer 50 Jahre alt geworden, in Wien die Aufmerksamkeit auf sich. Montag stattete Mick Jaggers Ex-Frau Österreich einen Kurzbesuch ab, um über das schönste Thema der Welt zur reden – aber auch über dessen Schattenseiten. Für den Pharmakonzern Bayer ist die Powerfrau seit einem Jahr als „Sex“-Botschafterin im Einsatz und klärt darüber auf, was bei Potenzstörungen zu tun ist.

Beim 9. Kongress der Europäischen Gesellschaft für Sexualmedizin in Wien stellte die Fünfzigjährige eine von Bayer in Auftrag gegebene neue Studie mit dem Titel „Sex And The Modern Woman“ vor. Untersucht wurde, wie Frauen Beziehungen betrachten und wie sie mit sexuellen Problemen ihres Partners umgehen. Außerdem stehen die Frauen ab 40 und ihr aktives Liebesleben im Mittelpunkt. Das texanische Ex-Model kam zur Präsentation der weltweiten Studie extra in der Früh aus London, wohin sie nach nur neun Stunden in Wien am Nachmittag gleich wieder zurückflog.

Hall im ÖSTERREICH-Talk
Jerry Halls Botschaft für ein gutes Sexualleben: „Reden wir darüber!“ Auch, wenn’s unangenehm wird. Im ÖSTERREICH-Interview erklärt sie: „Wenn man bereit ist, mit dem Partner über erektile Dysfunktion zu sprechen, dann kann man besseren Sex haben, als man sich je vorgestellt hat. Denn Potenzstörung ist nicht nur ein Problem für den Mann, es betrifft auch die Partnerin. Frauen können eine wichtige Rolle spielen, indem sie ein Gespräch über Erektionsprobleme beginnen. Und ich möchte Männer und Frauen ermutigen, offen über die Erkrankung zu reden und durch einen Besuch beim Arzt etwas dagegen zu unternehmen.“

Bereits im April war die Botschafterin in Sachen Erektionsprobleme in Wien und warb für ein neues potenzförderndes Medikament. „Männer dürfen keine falsche Scham haben und sich nicht zu sehr unter Druck setzen. Das ist nur falsche Eitelkeit und sorgt für Frust im Schlafzimmer.“

Vierfache Mutter und Single
Die attraktive Blondine, seit 1999 vom Stones-Boss getrennt, möchte mit weiblicher Stärke männlichen Erektionsproblemen begegnen und Lösungen im partnerschaftlichen Gespräch suchen. In der 20-jährigen Beziehung mit Mick Jagger dürfte mangelnde Potenz kein Thema gewesen sein – davon zeugen die vier gemeinsamen Kinder Elisabeth (22), James (21), Georgie (14) und Gabriel (8).

Gut sieben Jahre nach der Trennung vom potenten Kult-Rocker ist die Schauspielerin und passionierte Hobby-Poetin derzeit Single. „Ich habe Verabredungen“, gibt sie lächelnd zu. Nachsatz: „Meine vier Kinder stehen an erster Stelle, aber ich gehe des Öfteren aus und habe eine gute Zeit.“