(c) Photo Press Service, www.photopress.at

Vor dem Opernball

Skandal um Porno-Video von Paris-Freundin

Die Sandkastenfreundin von Paris Hilton, Kim Kardashian, soll nun ebenfalls in einem Privatporno zu sehen sein. Sie wird am Opernball erwartet...

Bis jetzt hat man ja nicht gerade viel von der dunklen Schönheit Kim Kardashian (26) gehört. Die Tochter eines ehemaligen OJ-Simpson-Anwalts kennt die Party-Erbin Paris Hilton zwar anscheinend schon seit deren Sandkasten-Zeit, hielt sich bisher aber eher im Hintergrund.

Das ist jetzt aber wohl vorbei. Sie begleitet ihre Freundin am 15.2. zum Wiener Opernball und sorgt auch anderweitig für Aufsehen. Angeblich soll auch Kim einen Privat-Porno mit Sänger und Schauspieler Ray J gedreht haben, welcher in der Zwischenzeit in die falschen Hände geraten sein soll. Pikantes Detail: Das Paar scheint sich während des Akts am Austausch von "Natursekt" erfreut zu haben.

Der Porno-Anbieter "Sugar DVD" soll angeblich zwei Millionen Dollar für den Streifen bieten, konnte aber noch zu keiner Einigung mit Kardashian kommen. Paris Hilton rät unterdessen, die Finger von solchen Geschäften zu lassen. Immerhin durfte sie ja bereits am eigenen Leib Erfahrungen mit der Porno-Industrie machen, als 2003 "One Night in Paris" publik wurde.

Den Ex-Freund und Mit-Darsteller scheinen die Gerüchte rund um eine Veröffenlichung weniger zu stören. Ray J turtelt derzeit mit Balladen-Königin Whitney Houston.