tiger_woods

Experten

Tiger Woods leidet an "Sexsucht"

Der Sexskandal um Supergolfer Tiger Woods mit bisher elf Mätressen wächst weiter. SMS zeigen: Bei vielen tat er so, als sei er in sie verliebt.

Freundin Nr. 1, die VIP-Hostess Rachel Uchitel (34), will sich jetzt auf eine mögliche HIV-Infektion testen lassen, so der Webdienst TMZ. Sie sei „schockiert“, dass es ihr Tiger mit derart vielen Frauen ohne Kondom machte. Dabei dachte sie, in einer Liebesbeziehung mit dem verheirateten Zweifachvater zu sein: „Verdammt, ich wünschte, ich hätte dich früher in meinem Leben getroffen“, schrieb er in einer E-Mail: „Ich habe eine echte Verbindung mit dir – mehr als zu Hause.“

„Immer zusammen“
Ähnliche Hoffnungen machte er Mätresse Nr. 2, Kellnerin Jaimee Grubbs (24). Er hätte nie seine Frau Elin Nordegren (29) erwähnt, sagte sie im ersten TV-Interview: „Er tat so, als wäre ich die Einzige.“ In einer SMS: „Wir werden immer zusammen sein“. Pornostar Holly Samp­son (36) plauderte über ihre Woods-Affäre schon im Mai in einem Internetvideo: „Er wollte aufs Zimmer, es war richtig gut“. Die Diagnose von US-Experten: Sexsucht.