Isabell Horn, Alles was zählt

Nach einem Jahr

"Alles was zählt": Isabell Horn steigt aus

Sie geht wieder nach Berlin. Eine Rückkehr schließt sie aber nicht aus.

Erst spielte sie bei Gute Zeiten, Schlechte Zeiten die Pia Koch, dann hörte sie in der Daily Soap auf, nur um kurze Zeit später wieder einzusteigen und auch gleichzeitig bei Alles was zählt anzufangen. Im April dieses Jahres gab Isabell Horn bekannt, GZSZ erneut zu verlassen und nur noch bei AWZ zu bleiben. Doch auch dort hielt es sie nicht lange. Morgen (26. November) hat sie in Köln ihren letzten Drehtag. Wir sind gespannt, wie oft Isabell Horn noch ein- und wieder aussteigen wird.

Gründe
Der Grund für ihren Abgang: sie vermisst ihre Freunde in Berlin. "Ich habe mich nun entschieden, nach diesem intensiven Jahr das wöchentliche Pendeln zwischen Köln und Berlin aufzugeben und fest in meine Heimat Berlin zuückzukehren. Ich freue mich nun wahnsinnig darauf, meine Liebsten wieder um mich zu haben und neue Projekte wahrnehmen zu können", sagt der Soap-Star zu seinem Ausstieg.

Rückkehr?
Dass sie irgendwann in der Zukunft noch einmal als Pia Koch bei GZSZ oder AWZ zu sehen sein wird, schließt sie aber nicht aus. "Da meine Rolle Pia Koch nicht sterben wird, kann ich es mir durchaus vorstellen, dass sie nach einer gewissen Zeit ihre Freunde in Berlin oder auch in Essen besuchen kommt. In der Serienwelt ist ja alles machbar", kündigt sie an. Wie sie bei Alles was zählt aussteigen wird, ist natürlich noch ein Geheimnis. Am 8. Februar flimmert ihre letzte Folge über die Bildschirme.

Ich habe mich nun entschieden, nach diesem intensiven Jahr das wöchentliche Pendeln zwischen Köln und Berlin aufzugeben und fest in meine Heimat Berlin zurückzukehren. Das bedeutet nicht, dass ich von nun an nur Jobs in Berlin wahrnehmen möchte


(mehr dazu bei rtl.de)