Lugner lässt den "Kaiser" sitzen

Audienz

Lugner lässt den "Kaiser" sitzen

Richard Lugner steht kurz vor seinem Ziel, doch dann sagt er die Audienz ab.

Kaiser Robert Heinrich I. (Robert Palfrader) lädt auch in diesem Jahr wieder zur Silvester-Audienz von "Wir sind Kaiser" (31. Dezember, ab 25.15 Uhr in ORF eins). Mit dabei ist natürlich auch Richard Lugner. Der Society-Baulöwe wartet am Beginn sogar in doppelter Rolle auf die Audienz bei seiner Majestät: als Donald Trump und als Hufeisen, des Kaisers Glücksbringer. Am Ende der Sendung ist Lugners Ziel greifbar. Der Kaiser will ihn zur Audienz vorlassen: „Weil wir Jahreswechsel feiern.“

Revanche. Doch als Seyffenstein Lugner in den Festsaal bitten will, ist dieser spurlos verschwunden: Lugners Erklärung per Videobotschaft am Handy: „Ich habe auf eine Baustelle müssen. Das Geschäft geht vor.“

„Trump“ will ein größeres Gebäude abreißen lassen. Dazu ist im Hintergrund das Weiße Haus zu sehen …