Til Schweiger

Kameramann in spe

Schweiger-Spross: "Tatort"- Praktikum

Der Sohn von Til Schweiger steigt in die Fußstapfen seines Vaters.

Er bekam die Rolle des Nazi-Jägers in dem US-amerikanisch-deutschen Kriegsfilm von Quentin Tarantino bei "Inglourious Basterds". Im deutschen Fernsehen ist er als Schauspieler, Drehbuchautor, Regisseur und Produzent tätig. Die Rede ist hier von Til Schweiger (51). Der deutsche Schauspieler ist nicht nur in Deutschland bekannt, sondern auch in den USA.

Papa Til als Vorbild
Kein Wunder, dass sein Sohn Valentin (19) ihn als Vorbild nimmt . Denn in einem Gespräch mit dem ORF verriet Til Schweiger: "Im Sommer drehen wir den Kino-Tatort, da macht er ein Praktikum, denn er will Kameramann werden". Bereits nach den Dreharbeiten wolle der Schweiger-Spross nach Los Angeles ziehen, um dort den Beruf zu erlernen. Ob er es wirklich durchzieht ist laut Papa Til fraglich.

Auch Valentins Geschwister  Luna (18) und Emma (12) haben schon Film-Erfahrungen gesammelt, allerdings vor der Kamera. Mal sehen wie sich die Zukunftspläne vom Kameramann in spe entwickeln werden.

Diashow: Tatort: Schweiger stellt Leichen-Rekord auf