Stadl: ORF streicht Parodie aus der Show

Moik sauer

Stadl: ORF streicht Parodie aus der Show

Heute: 30 Jahre Musikantenstadl. Erfinder Karl Moik fühlte sich nicht zur Party geladen.

Großes Musikantenstadl-Fest in Fribourg in der Schweiz – Andy Borg feierte vor zwei Wochen mit dem Who’s who der Volksmusik den 30. Geburtstag der Show (wegen der Japan-Tragödie erst heute zu sehen).

Indessen saß Stadl-Erfinder Karl Moik zu Hause in Salzburg und war sauer: „Es ist eine Dummheit, das 30-Jahr-Jubiläum in der Schweiz und nicht in Österreich zu feiern“, richtete Moik via Interview in TV-AUSTRIA aus. Zudem beklagte sich Moik, dass er vom ORF zur großen Party nicht einmal eingeladen wurde. „Natürlich haben wir auch Herrn Moik eingeladen“, konterte ORF-Unterhaltungschef Böhm.

Die beste Szene aus der Jubiläums-Show können die TV-Zuschauer heute nicht sehen. Nach der Generalprobe wurde ein Gag von Andy Borg, Peter Krauss und Stefan Mross mit Perücken mangels Witz aus der Show gestrichen.

(als)