Supertalent: Schräge Wahnsinns-Acts

Heute um 20:15

Supertalent: Schräge Wahnsinns-Acts

In der 10. Sendung bringen die Kandidaten Bohlen, Gercke und Co. zum Staunen.

Singende Senioren, Gummi-Knochen und jede Menge Selbstüberschätzung: Auch die 10. Folge vom Supertalent setzt auf den üblichen Mix aus wahrem Können und unfreiwiliger Komik. Für letztere wird wohl ein Mann sorgen, der sich mit dem Künstlernamen "Böser Wolf"  ankündigt. Er wil die Jury mit einer deustchen Version von ‚What does the Fox say‘ beeidrucken. „Ich hab da ein komisches Gefühl“, so Bohlen, dem Übles schwant.

Akrobatik
Ein „Flex-Artist“ wird Gercke am Samstag-Abend völlig vom Hocker hauen. Artem Gussev (18) aus Saarbrücken, derzeit auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, will einmal Profi-Tänzer  werden und trainiert jeden Tag mehrere Stunden.  Bei seiner Beweglichkeit stehen die Chancen nicht schlecht – er verrenkt seinen Körper, als ob seine Knochen aus Gummi wären. Kommt er weiter?

Auch jedem Gesangstalente wollen heute Abend ihr Können unter Beweis stellen. Darunter auch eine 73-Jährige und eine arbeitslose Zahnarzthelferin - letztere will mit helene Fischers "Atemlos durch die Nacht" bei der Jury punkten.

"Das Supertalent 2014" am Samstag, 29.11., 20:15 Uhr

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×