Tatort: Vielleicht

20.15 Uhr auf ORF2

"Tatort": Letzter Fall für Kommissar Stark

Felix Stark muss Mordvisionen einer Studentin entschlüsseln.

Nervenaufreibender letzter Fall für den Berliner Kommissar Felix Stark. Als die Psychologiestudentin Trude Bruun Thorvaldsen die Polizei wegen ihrer Alpträume, in denen sie Mordvisionen hat, aufsucht, denkt er sich noch nicht viel dabei. Dann wird zwei Monate später Lisa Steiger tot aufgefunden. Sie wurde erwürgt und es zeigen sich bald schreckliche Parallelen zu Trudes Träumen.

Selbst im Visier
Hat die Studentin etwa hellseherische Fähigkeiten? Mit Müh und Not kann Stark verhindern, dass sie mit ihrer seltsamen Geschichte an die Öffentlichkeit geht und versucht, mit Unterstützung einer Kollegin Paula Wimberg, Trudes Alpträume zu entschlüsseln, um dem Mörder auf die Schliche zu kommen. Der Täter kann zwar gefasst werden, doch schon bald wird Trude erneut von Mordvisionen heimgesucht, die auch Felix Stark nicht kalt lassen. Denn diesmal ist er selbst Teil von Trudes Alpträumen.

Info:
"Tatort: Vielleicht", am 16. November um 20.15 Uhr auf ORF2.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×