Wird Luke Mockridge der neue Raab?

Große Fußstapfen

Wird Luke Mockridge der neue Raab?

Der Jung-Comedian wird schon als Nachfolger gehandelt.

Stefan Raabs Tage im TV sind gezählt. Noch ein paar Mal "TV total", dann heißt es endgültig Abschied nehmen. Lange wurde gerätselt, wie es mit den zahlreichen Shows des Entertainers weitergehen wird, doch es sieht ganz so aus, als wolle sich ProSieben vielleicht nicht so schnell von "Schlag den Star", dem Turmspringen und anderen Sendungen verabschieden. Laut der Bild-Zeitung steht sogar schon ein Nachfolger in den Startlöchern. Luke Mockridge könnte vielleicht bald in die großen Fußstapfen des Moderators treten.

Raab-Schützling
Naheliegend wäre es jedenfalls, schließlich ist der Jung-Comedian beim Publikum beliebt, hat TV-Erfahrung und auch schon an einigen Raab-Shows teilgenommen. Mockridge war bereits bei "TV total" zu Gast, nahm am Turmspringen, der "Stock Car Crash Challenge" oder "Schlag den Star" teil. In seiner Sat.1-Show "Luke! Die Woche und ich" zeigte der 26-Jährige, dass er auch Moderationstalent besitzt. Die Verträge sind angeblich schon aufgesetzt und "unterschriftsreif".

Was an den Gerüchten wirklich dran ist, werden wir allerdings erst 2016 erfahren. Erst dann will ProSieben seine Pläne offiziell verkünden. Eine Karriere wie die von Stefan Raab könnte sich Luke aber durchaus vorstellen. "Mein Traum ist es, in Zukunft vielleicht mal meine eigene Sendung selbst zu produzieren, so wie das Stefan Raab seit vielen Jahren macht", meinte er einst in einem Interview.