Sommer-Dschungel

Quoten-Sieg

Raab schlägt Sommercamp

Zu starke Konkurrenz am Samstagabend. Alle wollten Raab-Show sehen.

Die TV-Tage der Raab-Shows sind gezählt, doch am Samstag durfte das Publikum noch einmal sehen, wie die Promis in "Schlag den Star" gegeneinander antreten. Diesmal waren es Elton und Lukas Podolski, die sich auf ProSieben ein unterbitterliches Match lieferten. Ein anderer Kampf wurde zur gleichen Zeit auf RTL ausgetragen. Neun C-Promis wollten unbedingt wieder in den australischen Dschungel. Leider war das den meisten Zuschauern herzlich egal, denn der Sommer-Dschungel verlor in puncto Quoten haushoch über "Schlag den Star".

TV-Pleite für den Dschungel
Nur 1,95 Millionen Menschen wollten sehen, wie Brigitte Nielsen ihr Freiticket für die nächste Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" gewann. Ein Wert, der kaum niedriger hätte sein können. Schalteten bei der ersten Show noch über drei Millionen Leute ein, musste RTL beim Finale des Sommer-Dschungels seinen Tiefstwert einstecken.

ProSieben konnte sich stattdessen freuen. Denn mit 2,27 Millionen Zuschauer schaffte "Schlag den Star" einen Marktanteil von fast 21 Prozent und nahm dem Sommer-Dschungel damit bestimmt einige Seher ab. Wobei man es den Leuten kaum verübeln kann. Denn von Spaß und Spannung kann bei "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein" nicht die Rede gewesen sein.