Nach Pool-Unfall

Ushers Ex-Frau will Sorgerecht

Ushers Ex-Frau fordert alleiniges Sorgerecht für Sohn Raymond V.

Nach dem tragischen Pool-Unfall bedankte sich R&B-Star Usher (34) bei den beiden Männern, die seinem fünfjährigen Sohn das Leben gerettet haben. Die beiden Männer hatten den kleinen Usher Raymond V. am Montag aus dem Swimmingpool gezogen, nachdem dieser in den Sog des Pool-Abflusses geraten war und sich nicht mehr daraus befreien konnte. Der Fünfjährige musste reanimiert werden und wird weiter auf der Intensivstation behandelt. Dem US-Promiportal "People.com" ließ er zukommen: "Sie sind echte Helden und ich bin ihnen zutiefst dankbar."

Dramatische Folgen

Das Unglück könnte große Folgen haben: Ushers Ex-Frau Tameka Foster will nun vor Gericht ziehen, um das alleinige Sorgerecht für ihren gemeinsamen Sohn Raymond V. zu erhalten. Die Anhörung wurde für Freitag angesetzt.

Väterliche Pflichten vernachlässigt
Tameka will Usher das Sorgerecht entziehen, weil sie glaubt, dass die Kinder bei ihm nicht in Sicherheit wären. Sie wirft ihm vor, seine väterlichen Pflichten vernachlässigt zu haben, weil er die beiden Söhne nicht selbst beaufsichtigt hat.

Antrag vor Gericht
Momentan hat Usher das volle Sorgerecht für die gemeinsamen Söhne mit Tameka. Das könnte könnte sich aber allerdings bald ändern, wenn der Antrag vor Gericht Erfolg hat. Usher leidet sehr unter dem Unfall seines Sohnes sehr. Erst letzte Jahr verlor er seinen Stiefsohn: Der damals elfjährige Kyle starb, nachdem er von einem Jetski erfasst wurde.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×


    © Reuters
    Ushers Ex-Frau will Sorgerecht
    × Ushers Ex-Frau will Sorgerecht

    Mehr dazu