5 Dinge, die wir an Spanien vermissen

Sehnsucht

5 Dinge, die wir an Spanien vermissen

Im Ausnahmejahr 2020 müssen wir ja auf so Einiges verzichten.

Für viele ÖstereicherInnen ist auch der geplante und heiß ersehnte Spanien-Urlaub ausgefallen. Was wir an Spanien heuer am meisten vermissen – hier die Top 5 der ReiseLust Redaktion.

1. Das gute Klima

Was gibt es Schöneres, als im Herbst noch in der Sonne am Strand zu flanieren, bei Tapas und Wein auf einer Plaza zu sitzen oder den historischen Charme von Spaniens Städten zu Fuß zu entdecken?
 
Spanien zählt rund 3.000 Sonnenstunden pro Jahr! Im Frühling und Herbst sind die Temperaturen so angenehm, sodass man sich fast den ganzen Tag im Freien aufhalten kann. Besonders gemäßigt ist das Klima auf den Kanaren, die als die „Inseln des ewigen Frühlings“ gelten.
 

2. Das Meer 

Diashow: Spanien

1/6
2/6
3/6
4/6
5/6
6/6
 
Das Meer gibt schon mehr her! Obwohl Österreich ein Binnenland ist, lieben wir ja doch das Meer! Und davon kann Spanien sogar zwei anbieten, das Mittelmeer und den Atlantik! Jeder von uns hat sicher mindestens ein Meer-Erlebnis, an das er sich vor allem jetzt gerne erinnert! 
 
In Spanien gibt es ca. 8.000 km Küste. Am Meer findet man typische, zauberhafte Fischerdörfer, herrschaftliche Orte, in Pinienhainen verborgene Buchten mit türkisblauem Wasser, endlose und wilde Strände, Vulkanstrände und vieles mehr. Urlaub am Meer bedeutet in Spanien aber nicht nur Entspannung am Strand, sondern auch Segelausflüge, köstliche Fischgerichte und romantische Sonnenuntergänge.
 

3. Die Gastronomie

Die meisten Spanien-Touristen kommen auch wegen der hervorragenden Gastronomie. Viele von uns haben unsere spanischen Lieblingsspeisen. Manche träumen vielleicht gerade von einer dampfenden Paella-Platte, andere von leckeren Tapas oder frischem Fisch. Und das dazu passende Getränk: eine „caña“ (kleines Bier), einen guten Rotwein, ein Glas Sangria. Oder auch eine Tasse Kaffee auf einer Kaffee-Terrasse. 
Nur gut, dass man so manches auch schon – zur Überbrückung bis zur nächsten Spanienreise - bei uns „beim Spanier“ bekommt!
 

4. Die Spanier

Die Spanier sind gastfreundlich, gesellig und kontaktfreudig. Daraus ergeben sich einige Charakteristika, die einige von uns jetzt vielleicht vermissen: 
 
  • Das Draußen-sein, im Freien einen Kaffee zu sich nehmen, abends ein Straßenfest besuchen
  • Mit Freunden auf eine Tapas-Runde gehen und in jedem Lokal die hauseigene Spezialität verkosten
  • Eine Siesta halten: in Spanien gibt es noch mancherorts diese Variante des „Powernapping“; in der Zeit zwischen 15 und 18 Uhr sind oft kleinere Geschäfte, Cafés und Restaurants wegen „Siesta“ geschlossen. 
  • Der „paseito“: der kleine Spaziergang im Park oder an der Promenade, an der „alle“ teilnehmen -  ob Kinder, Familien und ältere Menschen. Und zwar oft gemeinsam! In Spanien nehmen verschiedene Generationen an vielen Aktivitäten gemeinsam teil.
  • Die Lebensfreude und gute Laune – diese mag an der Sonne liegen! Auf jeden Fall sind die Spanier für ihren Sinn für Humor und ihre gute Laune bekannt, und dafür, dass sie immer versuchen, alles von der positiven Seite zu betrachten.

Diashow: Spanien

1/7
2/7
3/7
4/7
5/7
6/7
7/7

5. Ausdrucksvolle Landschaften

Die vielseitige und kontrastreiche Naturlandschaft Spaniens hält lauter wundervolle Überraschungen parat. Wer Spanien schon kennt, der wird bei Natur sicher denken an: Gebirge, Vulkane, Feuchtgebiete, Wälder, Flüsse, Täler, Steilküsten, Seen, das Meer ...  Einzigartige Gegenden, von denen viele von der UNESCO zum Welterbe der Menschheit erklärt wurden: z. B. das Tramuntana-Gebirge auf Mallorca, der Teide-Nationalpark auf Teneriffa oder die Pyrenäen. 
 
Bleibt die Hoffnung, dass wir diese Top 5 Highlights in Spanien - und vieles mehr - bald wieder in vollen Zügen uneingeschränkt genießen können!