Urlaubs-Update aus Mallorca

So könnte das Strandleben 2020 aussehen

Urlaubs-Update aus Mallorca

Die Balearen wollen den Tourismus ab Juli 2020 wieder hochfahren - sofern die Entwicklungen rund um Covid-19 dies zulassen.

Mallorca und die Nachbarinseln weisen ja einen recht milden Verlauf der Pandemie auf. Während die Regierungen den genauen Plan für Sommerurlauber noch ausarbeiten, geht das Inselleben weiter. Fincallorca, der führende Finca-Vermittler auf Mallorca, gibt einen Ausblick, wie das Strandleben auf Mallorca im Sommer 2020 aussehen könnte.
 
© Fincallorca
Urlaubs-Update aus Mallorca
× Urlaubs-Update aus Mallorca
 

Die neuen Strandregeln

Das Meerwasser ist aktuell extrem sauber. Wichtig für Strandbesucher sind die neuen Strandregeln, denn auch hier gilt für alle Besucher das Gebot des Abstandhaltens. Voraussichtlich gilt: Zwei Meter sind das Mindestmaß zwischen Liegestühlen oder Handtüchern, Gruppen werden auf maximal zehn Personen begrenzt. Nur dann genießen die Sonnenanbeter ohne Risiko die mediterrane Luft – diese ist dank aktuell deutlich weniger Luftverschmutzung noch frischer. 
 

Rettungsschwimmer mit Mund-Nasen-Bedeckung

Beim Thema Sicherheit am Strand denken die Gemeinden alle betroffenen Bereiche durch, wie am Beispiel von Alcudia deutlich wird. In speziellen Schulungen erfahren hier auch die Rettungsschwimmer alle neuen Regeln. Neben Einweg-Handschuhen gehört voraussichtlich das Tragen eines Mundschutzes plus eines Schutzvisiers zur neuen Uniform. Zudem kommt den Lifeguards auch eine neue Rolle zu. Zusammen mit der örtlichen Polizei kontrollieren sie sämtliche Unternehmungen der Badegäste am Strand.
 
© Fincallorca
Urlaubs-Update aus Mallorca
× Urlaubs-Update aus Mallorca
 

Frühaufsteher im Vorteil

Aufgrund des Distanz-Gebots füllen sich 2020 die Strände schneller als bislang. Daher überlegen die Verantwortlichen gerade, eine Maximalzahl von Besuchern pro Strand einzuführen. Wer auf Nummer sicher gehen und Warteschlangen am Ufer vermeiden will, kommt am bestens schon in der Früh. Abgesehen davon, dass Besucher dann auch sicher noch einen Platz bekommen, profitieren sie dann auch davon, dass morgens wahrscheinlich auch Spaziergänge am Meeresufer zulässig sein werden. 
 

Wohnen am Strand

Wer ungern früh aufsteht, sucht sich am einfachsten eine Unterkunft in direkter Strandnähe. So ist es nur ein kurzer Fußweg bis zum Sprung ins Meer. Für Social Distancing eignen sich am besten Ferienwohnungen oder Fincas am Meer. So haben Reisende auch im Urlaub die volle Kontrolle, wer mit ihnen im selben Haus wohnt und müssen in der Ferienunterkunft weder besondere Corona-Regeln beachten noch einen Mundschutz tragen. Voraussichtlich ab Juli 2020 stehen die Fincas wieder für ausländische Feriengäste bereit. Mit über 1.500 Objekten ist fincallorca der Marktführer bei der Vermittlung von Fincas und Ferienhäusern auf Mallorca. 
 
© Fincallorca
Urlaubs-Update aus Mallorca
× Urlaubs-Update aus Mallorca