spusu Vienna Capitals jubeln gegen Bozen

Serien-Ausgleich im Halbfinale

2:1 - Caps gelingt Revanche gegen Bozen

Die spusu Vienna Capitals besiegen Bozen 2:1, stellen im Halbfinale auf 1:1.

Zum Halbfinal-Auftakt am Sonntag hatte er noch wegen der erwarteten Geburt seines Kindes gefehlt – im zweiten Duell gegen Bozen leitete Leduc die Wende ein. 30 Sekunden vor der zweiten Pause traf der Verteidiger zum 1:1 für die Caps (40.). Zuvor war Bozen stärker, ein Stellungsfehler ermöglichte Frank das 0:1 (19.). „Wir waren langsam und schlampig“, sagte Coach Dave Cameron. Doch seine Cracks wachten zur Hälfte der Partie auf: Vause traf die Latte (33.), dann war Leduc zur Stelle. Cameron: „Der Treffer hat uns Energie gegeben.“

Nissner schießt Caps zum Sieg

Die nützte Nissner im Schlussabschnitt, drückte aus kurzer Distanz den Puck zum 2:1 über die Linie (50.). „Wenn du gegen Bozen ein Tor schießen willst, musst du hart vor das Tor gehen“, so Nissner. In den Schlussminuten wehrten sich die Wiener gegen die Bozen-Angriffe erfolgreich und sicherten so den Sieg.

Damit gelang in der Halbfinal-Serie der 1:1-Ausgleich. Schon am Donnerstag (19.15 Uhr) geht es in Bozen mit Spiel drei weiter.

Benjamin Pfeifer