Fix: Arnautovic stürmt von Beginn an

EM-Quali

Fix: Arnautovic stürmt von Beginn an

Start-Elf mit sechs Deutschland-Legionären: Arnautovic von Beginn an!

Am Freitag wird Österreichs Team gegen Deutschland offensiver spielen, als die meisten vermuten. Teamchef Didi Constantini mangelt es nicht an Mut. Es könnte sein letztes Match sein (zwölf Niederlagen, zwei Remis, sieben Siege) – er hat in der Schalke-Arena nichts mehr zu verlieren.

Fix: Constantini lässt Marko Arnautovic vom Start weg ran. Der „Bad Boy“ dürfte nicht im Sturm spielen, sondern rechts im Mittelfeld. Unmittelbar hinter Martin Harnik .

Für Arnautovic wäre es das elfte Ländermatch – und der erste Einsatz seit dem Kabinenzoff nach dem 0:2 in Istanbul im März.

„Alles halb so schlimm“
Damals krachte er unter der Dusche auch frontal mit Emanuel Pogatetz zusammen. Der sagt nun: „Das ist halb so schlimm gewesen. Ich brauche gar keine Aussprache. Wenn man rein nach der Leistung geht, hat sich Marko das Team-Comeback verdient.“ Neben Pogatetz (Hannover 96), Arnautovic (Werder Bremen) und Harnik (VfB Stuttgart) sind am Freitag drei weitere Deutschland-Legionäre von Beginn an dabei: Christian Fuchs (Schalke 04), Julian Baumgartlinger (Mainz 05) und David Alaba (FC Bayern).

Heimspiel für Fuchs
Für Fuchs ist das Match etwas ganz Besonderes – ein „Heimspiel“. Der Schalke-Verteidiger: „Ich bin davon überzeugt, dass mich die Fans nicht auspfeifen.“

Im Ruhrpott schätzen sie Fuchs. Als der ORF letzte Woche in Gelsenkirchen ein Porträt drehte, gab es nur lobende Worte für Fuchs. Ein Anhänger von Schalke meinte: „Einer von uns – ein echter Malocher.“ Ein harter Arbeiter also. Diese Qualität muss er auch Freitag ausspielen.

Mögliche Aufstellungen
Österreich: Gratzei -Klein, Schiemer, Pogatetz, Fuchs - Arnautovic, Baumgartlinger, Alaba, Royer - Harnik, Janko

Deutschland: Neuer - Lahm, Mertesacker, Hummels,l Schmelzer - Kroos, Schweinsteiger, Müller, Özil, Schürrle - KLose