Arnautovic-Treffer gegen ManU zu wenig

2:3-Niederlage von Stoke

Arnautovic-Treffer gegen ManU zu wenig

Wiener traf bei 2:3 von Stoke per Freistoß: Kurz nach Pause offenbar verletzt out.

Marko Arnautovic hat in der englischen Premier League erstmals zugeschlagen. Der ÖFB-Internationale schaffte seine Torpremiere für Stoke City dabei vor großer Kulisse. Bei der 2:3-Niederlage seiner Mannschaft beim regierenden Meister Manchester United besorgte Arnautovic per Freistoß die überraschende 2:1-Pausenführung für Stoke. Vier Minuten nach dem Seitenwechsel musste der Wiener jedoch offenbar angeschlagen vom Spielfeld.

Tabellen-Nachzügler Stoke (17.) überraschte die Hausherren im Old Trafford auf dem falschen Fuß. Vor den Augen von Ex-United-Coach Sir Alex Ferguson war Peter Crouch bereits in der 4. Minute zur Stelle. Der Rekordmeister tat sich danach schwer, seine Feldüberlegenheit in Torgefahr umzumünzen. Als Robin van Persie in der 43. Minute zum 1:1 zuschlug, schien United dennoch auf Kurs.

Unmittelbar danach setzte sich aber der stark spielende Arnautovic in seinem fünften Liga-Spiel in England in Szene. Nach einem Foul von Phil Jones trat der Österreicher zum Freistoß aus halblinker Position selbst an und zirkelte den Ball genau unter die Latte (45.).

Arnautovic muss früh vom Platz
Ein weiteres Mal zeigen konnte Arnautovic sein Können aber nicht mehr. Kurz nach der Pause musste er vom Feld. Wie die BBC konsternierte, konnte sich Manchesters Defensive über den Ausfall des "Unruheherds" aus Österreich glücklich schätzen. United schaffte danach die Wende. Nach einem Doppelschlag von Wayne Rooney (78.) und Javier Hernandez (80.) durfte der nicht mehr unumstrittenen Ferguson-Nachfolger David Moyes gehörig durchatmen.

Manchester liegt in der Tabelle dennoch nur auf Rang acht. Spitzenreiter bleibt Arsenal nach einem 2:0 beim Vorletzten Crystal Palace. Die Treffer im Londoner Derby erzielten Kapitän Mikel Arteta per Elfmeter (47.) und Olivier Giroud (88.). Torschütze Arteta sah in der 65. Minute wegen Foulspiels als letzter verteidigender Feldspieler auch die Rote Karte. Mit dem Erfolg blieb Arsenal zum 18. Mal en suite auswärts ungeschlagen.

Mit 22 Zählern liegen die "Gunners" weiter zwei Punkte vor Liverpool. Die "Reds" setzten sich gegen West Bromwich Albion 4:1 durch, überragender Akteur war Luis Suarez, der den Sieg mit einem Dreierpack (12., 17., 55.) praktisch im Alleingang sicherstellte. Eine Niederlage setzte es für Aston Villa mit Andreas Weimann. Gegen Everton kassierte Villa eine 0:2-Heimschlappe.

Diashow: Hier fliegt Arnautovic vom Platz

Hier fliegt Arnautovic vom Platz

×