Barazite bombt Austria ins EL-Play-off

EL-Quali-Thriller

Barazite bombt Austria ins EL-Play-off

Triple-Pack des Legionärs sorgt für 3:2-Kampfsieg gegen starke Laibacher.


In einer an Dramatik kaum zu überbietenden Partie hat die Austria den Kopf noch aus der Schlinge gezogen. Die Wiener standen in der dritten Qualifikationsrunde gegen Olimpija Ljubljana vor dem Aus, ehe sie nach einem 1:1 in Slowenien in der Vorwoche mit einem 3:2-(1:0)-Zittersieg in der heimischen Generali Arena am Donnerstag den Aufstieg ins Play-off fixierten.

Die Austria lag nach einem Doppelpack von Nacer Barazite (18., 46.) bereits 2:0 voran, ehe eine Gelb-Rote Karte gegen Alexander Grünwald die Wende brachte. Ljubljana schaffte binnen zehn Minuten durch Dare Vrsic (54.) und Boban Jovic (59.) den Ausgleich. Barazite mit seinem dritten Tor an diesem Abend per Foulelfmeter (69.) schaffte aber noch den entscheidenden Treffer für die Violetten.

Alle ÖFB-Vertreter im EL-Playoff
Die Austria schaffte damit als dritter Club nach Salzburg und Ried den Sprung ins Play-off der Europa League. Dieses wird am Freitag (13.30 Uhr) in Nyon ausgelost. Die Wiener dürfen sich als gesetztes Team auf eine wohl machbare Aufgabe einstellen. Spieltermine für die vierte und damit letzte Runde vor der Gruppenphase sind der 18. und 25. August.

Dramatik pur
7.568 Zuschauer durften nach 93 Minuten einen dramatischen Sieg feiern. Nach den zuletzt dürftigen Vorstellungen in Ljubljana und in der Meisterschaft in Innsbruck hatte die Austria zunächst eine klare Leistungssteigerung gezeigt. Aggressiv im Zweikampf und mit schnellen Pässen nach vorne war die ohne den gesperrten Peter Hlinka angetretene Elf von Karl Daxbacher kaum wiederzuerkennen. Dass sich auch die nach dem Hinspiel zum Agieren gezwungenem Slowenen nicht am eigenen Strafraum verschanzten, kam der Austria zusätzlich entgegen.

Barazite mit der Führung
Doch die Favoritner mussten von Beginn an bangen. Omladic (15., 17.) stellt Torhüter Pascal Grünwald zweimal vor Probleme. Fast im Gegenzug schlug die Austria aber zu. Ein Fernschuss von Zlatko Junuzovic wurde von Olimpijas Schlussmann Dzafic noch zur Ecke gedreht, der anschließende Corner saß aber. Barazite setzte sich am kurzen Eck durch und köpfelte den Ball aus wenigen Metern in die Maschen.

Der hinter Solo-Spitze Roland Linz aufgebotene Tomas Jun (24.) und erneut der agile Junuzovic (42.) hätten noch vor der Pause nachlegen können. Olimpija deutete in einige Aktionen aber an, dass das geringste Zurückstecken bestraft werden könnte.

Blitztor nach Wiederbeginn
Als Barazite den ersten Angriff der Austria nach 15 Sekunden der zweiten Spielhälfte zum 2:0 abschloss, schien die Partie dennoch gelaufen. Doch die Austria schwächte sich selbst. Der bereits aufgrund eines unnötigen Hands verwarnte Grünwald sah vom russischen Schiedsrichter Jeskow die Gelb-Rote Karte. Daxbacher brachte mit Alexander Gorgon für Linz einen zusätzlichen Mann für das Mittelfeld, doch Olimpija fackelte in nummerischer Überzahl nicht lange.

Doppelschlag Laibachs
Vrsic und Jovic beförderten die Gäste auf Play-off-Kurs, die Austria hing in den Seilen. Erneut stand aber Jeskow im Mittelpunkt, als er ein Halten von Olimpija-Verteidiger Andjulkovic an Jun als Foul ahndete und auf Elfmeter entschied. Barazite traf zum 3:2 in Unterzahl, für den Niederländer waren es bereits die Tore vier, fünf und sechs im laufenden Bewerb.

Barazite mit der Erlösung
Dem nicht genug gingen die Kartenspiele auch aufseiten der Slowenen weiter. Andjelkovic wurde vom russischen Referee nach einem Dutzend-Foul an Jun ebenfalls des Feldes verwiesen. Im Duell zehn gegen zehn wankte die Austria weiter und musste sich in der 75. Minute bei der Glücksgöttin Fortuna und Pascal Grünwald bedanken. Vrsic traf zunächst die Stange, bei der anschließenden Chance von Delamea rettete der Austria-Keeper in extremis. In der 93. Minute klatschte ein Eckball von Vrsic darüber hinaus noch an die Latte.

FK Austria Wien - NK Olimpija Ljubljana 3:2 (1:0)
Wien, Generali Arena, 7.568 Zuschauer, SR Jeskow/RUS
Tore: Barazite (18., 46., 69./Elfmeter); bzw. Vrsic (54.), Jovic (59.)

Austria: P. Grünwald - Klein, Margreitter, Ortlechner, Leovac - A. Grünwald, Suttner (82. Rogulj) - Barazite (88. Koch), Jun, Junuzovic - Linz (52. Gorgon)

Olimpija: Dzafic - Jovic, Delamea, Andjelkovic, Salkic - Radujko - Omladic, Vrsic, Lovrecic (74. Bozic), Fink (56. Valencic) - Cadikovski (86. Smiljanic)

Gelb-Rote Karten: A. Grünwald (50./Foulspiel) bzw. Andjelkovic (71./Foulspiel)

Gelbe Karten: Junuzovic, Leovac bzw. Radujko, Fink, Delamea, Bozic

Nächste Seite: Der Liveticker zum Nachlesen

Austria Wien - Olimpija Laibach 3:2 (1:0)
Tore: Barazite (18., 46., 69./Elfmeter); bzw. Vrsic (54.), Jovic (59.)

90.+5: Und da ist der Schlusspfiff - die Austria gewinnt 3:2 und steht im EL-Playoff. Dank Barazite, der alle 3 Tore heute gemacht hat!

90.+4: Wahnsinn - direkter Eckball an die Querlatte! Glück für die Austria.

90.+4: Sogar der Goalie ist in der Hälfte der Austria. Es gibt noch einen Eckball.

90.+3: Leovac fängt sich noch eine gelbe Karte ein.

90.+3: Jun startet noch einen Konter, aber der entscheidende Pass zu ungenau.

90.+2: Rogulj putzt aus - bis in die gegnerische Hälfte.

90.+2: Freistoß kurz abgespielt. Koch setzt sich rechts durch und begeht dann ein Stürmerfoul.

90.+1: Jun wird an der Outlinie nahe des Laibacher Strafraums gefoult - Freistoß für die Veilchen.

90.+1: Der Referee lässt gleich drei Minuten nachspielen. Bitter, das ist ganz schön viel.

90.: Bei der Austria heißt's jetzt nur mehr den Ball aus der eigenen Hälfte bringen.

90.: Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft.

89.: Gelb für Junuzovic, nachdem der Austrianer gefoult wurde... Der Referee hat ein Halten des Austrianers gesehen.

88.: Wechsel bei Austria: Barazite darf sich den verdienten Abgangsapplaus abholen,l Koch darf rein.

87.: Noch ein toller Konter der Austria, diesmal verfehlt Klein um Zentimeter das lange Eck. Hoffentlich fällt das der Austria nicht auf den Kopf.

86.: Laibach jetzt drückend überlegen, aber Barazite mit dem Konter - und sein Schuss geht haarscharf am Kreuzeck vorbei - das wäre es gewesen...

85.: Eckball für Laibach. Scharf hereingebracht, nichts herausgekommen.

84.: Ortlechner hat Suttners Sechser-Position eingenommen, Rogulj spielt seine anstammte Position in der Innenverteidigung.

83.: Der Eckball durch Junuzovic bringt nichts ein.

82.: Mit der Einwechslung eines weiteren Verteidigers rührt Trainer Karl Daxbacher also ordentlich Beton an.

82.: Wechsel bei der Austria: Suttner raus, Rogulj rein.

82.: Konter der Austria über Barazite, aber da wird nicht schnell genug aufgerückt. Klein holt dann doch noch einen Eckball heraus.

81.: Wieder ein gefährlicher Distanzschuss der Slowenen - knapp vorbei. Die Austria zieht sich etwas zu weit zurück, überlässt Laibach die Initiative. Wenn das mal gut geht.

80.: Es geht hin und her. Laibach mit etwas Oberwasser. Noch 10 Minuten in der regulären Spielzeit.

76.: Suttner aus 14 m knapp über die Latte.

76.: Es ist jetzt eine ganz offene Partie.Mit je nur 10 Spielern ergeben sich nun natürlich auch viel mehr Räume.

75.: Doppelchance für Laibach: Zuerst ein Freistoß-Kracher an die Stange, dann macht Grünwald mit einem unglaublichen Reflex die Nachschusschance zunichte.

75.: Wechsel bei Laibach: Lovrecic raus, Bozic rein.

73.: Der Freistoß für die Austria bringt nichts ein.

71.: Und jetzt auch gelb-rot für einen Slowenen. Nämlich für Andelkovic, der zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit gelb für ein Foul an Jun sieht. Damit alles wieder ausgeglichen am Feld und die Austria führt!

70.: Es war bereits das sechste Tor Barazites in der heurigen EL-Quali.

69.: Barazite mit dem Triple-Pack! Und jetzt, bitte, hinten dicht machen und vorne noch einen Konter reinhauen!

69.: Barazite tritt an und verwandelt staubtrocken zum 3:2!!!

68.: Und gelb für Andelkovic.

68.: Jun wird im Strafraum niedergerissen. Naja, genauso fragwürdig wie die gelb-rote für Grünwald. Egal, wir freuen uns.

68.: Elfmeter für die Austria!!!

67.: Freistoß für die Austria. Junuzovic mit der Flanke in den Strafraum, aber viel zu ungenau.

64.: Jun knapp im Abseits.

63.: Eckball für die Austria. Ortlechner steigt hoch, erwischt den Ball aber mit der Brust statt mit dem Kopf.

62.: Seit dem Ausschluss ovon Grünwald läuft es bei der Austria nicht mehr. Jetzt fällt auf, wie wichtig der Neuzugang heute für das Spiel der Veilchen war.

61.: Für die Austria wird es jetzt brutal schwer. Mit einem Mann weniger am Feld muss man noch ein Tor schießen.

59.: Mit einem schnellen Doppelpass ist die Austria-Abwehr geknackt, Jovic schießt trocken ein. Damit ist nach derzeitigem Stand Laibach im EL-Playoff.

58.: Und da ist das 2:2...

57.: Foul an Barazite im Mittelfeld, gelbe Karte für Delamea.

56.: Wechsel bei Laibach: Valencic, ein Stürmer, kommt für Fink. Die Slowenen wittern jetzt ihre Chance, wollen die Austria noch mehr unter Druck setzen.

56.: Aufgeheizte Stimmung jetzt im Horr-Stadion. Bei jeder Referee-Entscheidung gegen die Austria erklingt jetzt ein gellendes Pfeifkonzert.

55.: Vrsic setzt sich im Strafraum gegen Leovac durch und schießt halbhoch ein. Jetzt könnte es zu einer echten Zitterpartie werden.

54.: Und da ist der Anschlusstreffer für die Laibacher! Nur mehr 2:1 für die Austria.

53.: Wechsel bei der Austria: Gorgon kommt, der heute komplett unauffällige Linz muss raus. Gorgon eigentlich ein offensiver Mittelfeldspieler, er wird heute aber in Unterzahl wohl mehr defensive Aufgaben übernehmen.

51.: Suttner verfehlt aus 35 m knapp das Tor.

50.: Ok, die zweite gelbe Karte für Grünwald jetzt war ok, aber die erste in der ersten Hälfte wegen des unabsichtlichen Hands war ein Witz. Jetzt könnt's nochmal haarig werden für die Austria. 40 Minuten in Unterzahl, aber man hat ja zwei Tore Vorsprung.

50.: Was ist jetzt los? Gelb-rot für Alexander Grünwald?!?

48.: Alarmstufe rot jetzt auch im Austria-Strafraum. Kurz nicht aufgepasst und schon steht ein Slowene völlig frei. Zum Glück in letzter Sekunde ein Austria-Bein dazwischen und das Leder ist raus aus dem Strafraum.

47.: Herrlicher Doppelpass zwischen Barazite und Jun und Barazite jagt das Leder vom Fünfer unter die Latte - war das schon die Vorentscheidung?

46.: Und 2:0 für die Austria!!!

46.: Weiter geht es mit Anstoß für die Austria. Kein Wechsel bei den Veilchen, ist auch nicht notwendig.

Pause: In Kürze geht es mit Hälfte 2 weiter.

Pause: Die Halbzeitführung der Austria hoch verdient. Kein Vergleich zum Hinspiel in Laibach. Die Austria spielfreudig, meistens sehr kombinationssicher. Vor allem im Mittelfeld haben die Veilchen ein klares Übergewicht: Suttner räumt als Sechser alles weg, Grünwald und Junuzovic spielen groß auf. Nach derzeitigem Stand steht auch die Wiener Austria im EL-Play-off.

45.+2: Da ist der Pausenpfiff des Referees. Die Austria geht mit einer verdienten 1:0-Führung in die Kabine.

45.+1: Eine Minute Nachspielzeit wird angezeigt.

45.: Die letzte Spielminute der ersten Hälfte läuft.

44.: Eckball für die Slowenen. Auch hier ergibt sich keine Torchance.

43.: Der Eckball bringt nichts ein.

42.: Junzuovic fast mit dem Tor. Seinen Aufsitzer kann der Goalie mit den Fingerspitzen zur Ecke drehen.

41.: Barazite zögert im Strafraum etwas zu lang, haut das Leder dann aus spitzem Winkel klar über die Latte.

40.: Grünwald sieht für ein unabsichtliches Handspiel die gelbe Karte.

39.: Freistoß für Laibach. Die Flanke geht an Freund und Feind vorbei aufs Tor - Grünwald hält sicher. In solchen Situationen haben Goalies auch schon schlecht ausgesehen.

37.: Junuzovic dribbelt sich links in den Strafraum, sein Schuss wird am Fünfer geblockt.

36.: Jun im Strafraum schön freigespielt, dann aber leider ein Haken zu viel.

34.: Hohe Freistoßflanke von Laibach in den Austria-Strafraum, Grünwald zur Abwechslung einmal bombensicher.

33.: Im Moment häufen sich auf beiden Seiten die Fehler. Dem hohen Anfangstempo muss nun scheinbar Tribut gezollt werden.

30: Schöne Flanke von Klein zur Mitte. Im letzten Moment ein Slowene vor dem wieder in der Mitte lauernden Barazite.

27.: Die Austria hat sich etwas zurückgezogen, attackiert erst in der eigenen Hälfte. Dadurch finden die Slowenen automatisch wieder etwas mehr Platz zum Kombinieren.

26.: Laibach versucht sich wieder etwas mehr in die Offensive einzubringen, derzeit steht aber die Austria-Abwehr bombensicher.

23.: Rollende Angriffe der Austria. Jun mit einem tollen Weitschuss, Dzafic lässt wegspringen, kann aber im Nachgreifen klären.

21.: Wieder Eckball für die Austria, diesmal von Jun herausgeholt. Kurz abgespielte Variante, Laibach kann sich befreien.

19.: Am Fünfer stieg Barazite nach der Cornerflanke am höchsten und köpfelte wuchtig ein.

18.: Auf der anderen Seite holt Junuzovic mit einem Weitschuss einen Corner heraus - udn das ist das 1:0 für die Austria!!!! Barazite mit dem Kopf!

17.: Wieder Probleme für Grünwald nach einem Distanzschuss. Zum Glück ist ein Verteidiger da, um den Fehler auszubügeln.

16.: Wieder der bisher sehr auffällige Leovac auf links. Sein Schuss vom Strafraumeck streift über das Kreuzeck.

15.: Omladic mit einem Aufsitzer aus gut 20 m, Gründwald kann erst im Nachfassen parieren.

14.: Tolle Stimmung in der Generali-Arena. Im letzten Moment haben sich doch noch mehr Austria-Fans entschieden, ins Stadion zu kommen. Durchaus würdige EL-Stimmung heute in Wien.

12.: Konter der Austria über Barazite und Jun, der wird gefoult. Aktion vorbei.

11.: Nach zehn Minuten hat die Austria das Kommando im Spiel übernommen. Das sieht derzeit schon um einiges besser aus als letzte Woche in Laibach.

10.: Toller, weiter Pass von Grünwald in die Spitze, aber Goalie Dzafic eine Spur schneller am Ball als Linz.

9.: Leovach erkämpft sich links akrobatisch den Ball, seine Flanke zur Mitte dann aber etwas zu lang.

7.: Nächste gelbe Karte für Laibach. Diesmal Fink nach harter Attacke an Grünwald.

6.: Freistoß für die Austria von halblinks. Junuzovic mit der Flanke, Ortlechner mit dem Kopfball - knapp vorbei.

4.: Schöner Angriff der Austria nach herbem Foul an Jun. Radujko sieht dafür Gelb.

4.: In den ersten Minuten Laibach - wie schon im Hinspiel - mit spielerischen Vorteilen.

3.: Gefärhliche Spielerei der Austria-Abwehr, Margreitter kann im letzten Moment das Leder wegdreschen.

2.: Linz erstmals im Abseits.

2.: Die Austria hat vor dem Spiel vom UEFA-Delegierten ein Extra-Lob für den hervorragenden Rasen bekommen.

1.: Austria in den traditionellen violetten Dressen, Laibach in weiß-grün.

1. Spielminute: Los geht's! Laibach mit dem Ankick.

21.02 Uhr: Die Teams kommen schon aufs Spielfeld. In Kürze geht es also los.

20.59 Uhr: Die Aufstellung von Laibach: Dzafic im Tor, dann Delamea (20), Jovic (5), Andelkovic (13), Salkic (8), Vrsic (22), Lovrecic (25), Radujko (23), Fink (17), Omladic (21),l Cadikovski (24).

20.58 Uhr: Die Aufstellung der Austria: Grünwald im Tor, dann Ortlechner (14), Margreitter (3), Klein (7), Leovac (22), Junuzovic (16), Grünwald (10), Suttner (29), Linz (9), Barazite (39), Jun (11).

20.55 Uhr: In 10 Minuten geht es in Wien los. Hoffen wir, dass es die Austria den Salzburgern und Riedern nachmacht und ebenfalls ins Play-off aufsteigt.

16.40 Uhr: In Wien kommt es heute auch zum vorläufig letzten Wiedersehen mit Ex-Veilchen Milenko Acimovic. Der Sport-Boss von Olimpija Laibach wird mit Austrias Thomas Parits vor dem Spiel das im Europacup übliche gemeinsame Abendessen im noblen Luxusrestaurant "Le Ciel" zu sich nehmen.

15.26 Uhr: Ein Problem für die Austria könnte heute die Fan-Unterstützung werden. Lediglich 3.500 Tickets wurden im Vorverkauf abgesetzt. Ein Hexenkessel sieht anders aus...

12.15 Uhr: Herzlich willkommen beim oe24-Ticker zur Europa League. Die Austria hat heute als einziger ÖFB-Vertreter Heimvorteil. Den werden die Veilchen auch brauchen, denn das 1:1 vom Hinspiel in Laibach ist zwar eine akzeptable Ausgangslage, aber keine, bei der man in aller Ruhe ins Spiel gehen könnte.