Schwarzer Abend für unsere Eurofighter

Nur Pleiten

Schwarzer Abend für unsere Eurofighter

Kein einziger Punkt für Österreichs Clubs zum Auftakt der Gruppenphase.

Schwarzer Donnerstag für Österreichs Klubs in der Europa League. Drei Spiele, kein einziger Punkt – das ist bitter!

Salzburg
Überhaupt keine Chance hatte Salzburg beim französischen Millionen-Ensemble von Paris St. Germain. 1:3 ging man in Frankreich unter. Vor zwei Jahren noch haben die Bullen alle ihre Gruppenspiele gewonnen – von dieser Stärke ist nichts mehr zu sehen. PSG und auch Athletic Bilbao scheinen eine Nummer zu groß in Gruppe F. Bleibt wohl nur der Kampf um Platz drei gegen Slovan Bratislava. Mehr zum Spiel finden Sie hier.

Austria
Die Austria durfte lange hoffen – zumindest ein Punkt gegen Charkiw schien möglich. Am Ende setzte sich aber doch die Klasse der Millionentruppe aus der Ukraine durch – 2:1. „Nüchtern betrachtet ist Charkiw einfach besser“, gab Trainer Karl Daxbacher zu. Auch AZ Alkmaar startete mit einem 4:1-Sieg souverän in Gruppe G. Der Gegner der Austria um Platz drei heißt Malmö. Mehr zum Spiel finden Sie hier.

Sturm
Bleibt Sturm. Die Grazer gingen zwar auch in Führung, Lok Moskau zeigte ihnen aber binnen nur zwei Minuten die Grenzen auf. Gegen Anderlecht und AEK Athen wird es auch nicht leichter. Mehr zum Spiel finden Sie hier.