Austria schlägt wieder am Transfermarkt zu

7. Neuzugang

Austria schlägt wieder am Transfermarkt zu

Veilchen holen Ersatz für Suttner leihweise von Hoffenheim.

Die Wiener Austria hat mit Christoph Martschinko einen Ersatzmann für den zu Ingolstadt gewechselten Markus Suttner verpflichtet. Der U21-Teamspieler wurde am Montag leihweise von 1899 Hoffenheim unter Vertrag genommen. Wie die Austria vermeldete, besitzt man auch eine Kaufoption auf den Linksverteidiger. Martschinko spielte vergangene Saison für den SV Grödig.

+++ Austria denkt über Okotie nach +++

Kaum bei Hoffenheim, schon wieder weg
Hoffenheim nahm den 21-Jährigen im Sommer unter Vertrag und verlieh ihn nun nach Wien weiter. Vor seinem Engagement bei Grödig spielte Martschinko in der Bundesliga auch für den SC Wiener Neustadt. Ausgebildet wurde er bei Red Bull Salzburg. Martschinko absolvierte am Montagnachmittag bereits das erste Training mit seiner neuen Mannschaft. Er ist der siebente Neue im Kader der Violetten.

© GEPA


Perspektive für Nationalteam
"Er ist ein sehr hoffnungsvoller, junger Mann mit Perspektive für das österreichische Nationalteam, wenn er sich weiterhin so gut entwickelt. Uns tut das frische Blut für die Mannschaft sehr gut", meinte Austria-Trainer Thorsten Fink. Martschinko sah den Transfer als nächsten Schritt auf seiner Karriereleiter. "Der FK Austria Wien ist ein großer und geiler Verein, von dem man als Junger immer träumt. Alle im Club haben sich sehr bemüht um mich", sagte der Steirer.

+++ Austria ist Transfer-König +++

Prskalo als Trainingsgast
Fink begrüßte am Montag auch den aus dem Urlaub zurückgekehrten neuen Torhüter Robert Almer erstmals im Training. Der israelische Teamkicker Roi Kehat absolvierte indes Leistungstests. Als Gast ist außerdem Danijel Prskalo in dieser Woche dabei. Der 24-Jährige stürmte vergangene Saison beim TSV Hartberg in der Ersten Liga und erzielte dabei neun Tore.