Das sagt Holzhauser zu den Gerüchten

Austria-Regisseur im Fokus

Das sagt Holzhauser zu den Gerüchten

Holzhauser nimmt Stellung zu den Gerüchten um seine Person.

Raphael Holzhauser stand zuletzt häufig im Fokus der Medien. Schwankende Leistungen, die ihm eigene Spielweise und Wechselgerüchte wurden thematisiert. Galatasaray soll an ihm dran gewesen sein. Im Interview mit dem Sportportal Laola1 nimmt der 23-jährige zum Türkei-Gerücht Stellung: "Das ist eine Sache zwischen meinem Berater und denen. Ich habe davon auch noch nichts gehört, möchte mich deswegen nicht äußern. Ich beschäftige mich mit dem Thema nicht, sondern konzentriere mich auf meine Aufgaben bei der Austria."

Aufwärtstrend gegen Rosenborg
Diese Aufgabe heißt derzeit Rosenborg Trondheim. Gegen den norwegischen Meister ist die Austria wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt. Die Leistung beim 2:1-Sieg hat gepasst.

"Ich versuche einfach in jedem Match meine Leistung zu bringen. Gegen Trondheim war es wieder gut, so wie von der ganzen Mannschaft." Holzhauser nennt auch den Grund für die Leistungssteigerung: "Gegen Rosenborg war viel mehr Bewegung drinnen, unser Spielaufbau war besser und auch die Flügel. In der ersten Hälfte hat uns vielleicht noch der letzte Pass gefehlt, dafür haben wir nach der Pause unsere Konter eiskalt genützt. Nur das späte Gegentor war natürlich bitter."

Viel Kritik
Mit der Kritik an seiner Spielweise kann der Ex-Stuttgarter aber umgehen, "Ich habe kein Problem, wenn ich kritisiert werde. Es müssen aber die richtigen Leute sein, also der Trainer oder jemand vom Verein. Von diesen Leuten lasse ich mir etwas sagen, nehme ich Kritik an, sonst sehe ich es gelassen".

Fink kennt Qualitäten
Coach Fink vertraut auf die Fähigkeiten von Holzhauser: "Raphael ist ein super Standard-Spieler, er macht auch unser Spiel von hinten heraus, kann die Bälle diagonal schlagen."