Stöger Köln

Mega-Gerücht um Austria-Coach

Peter Stöger: Ungarn statt Köln?

Peter Stöger soll sich gegen ein Comeback beim 1. FC Köln entschieden haben.

Lange wurde Peter Stöger als neuer Trainer in Köln gehandelt. Doch jetzt berichtet der „Express“, dass beide Seiten zu viel Bedenken haben. In den vergangenen Tagen ist auch durchgesickert, dass sich der Noch-Austria-Trainer auch andere Angebote anhört hat.

Eines soll besonders heiß sein: Wie ÖSTERREICH aus Ungarn erfuhr dürfte Ferencvaros Budapest Stöger ein konkretes Angebot vorgelegt haben, das mit dem der Kölner mithalten konnte.

Ferencvaros setzt auf deutschsprachige Trainer

Bei den Ungarn würde er Sergij Rebrow als Trainer ablösen. Auch wenn der Ukrainer ungefährdet Meister wurde, soll die Vereinsführung mit ihm unzufrieden sein. Peter Stöger soll kommen um die Grün-Weißen sportlich aufs nächste Level zu heben.

Davor setzte man in Ungarns Hauptstadt stets erfolgreich auf deutschsprachige Trainer. Von 2012-2013 hatte Ex-Salzburg-Coach Ricardo Moniz das Sagen, der wurde vom ehemaligen Dortmund-Coach Thomas Doll beerbt. Seit 2018 ist Rebrow im Amt, die Frage ist nur wie lange noch.

Für Ferencvaros spricht vor allem die Nähe zu Wien. Zu seinem potentiellen neuen Arbeitgeber hat er zwei Stunden Fahrtzeit und ihm ist die Nähe zu seiner Familie gewährleistet.