Bohlen vaart Supertalent

Kampf um den Sieg

Bohlens "Supertalent" ab sofort live

Mit dem ersten Halbfinale tritt Bohlen gegen Gottschalks letzte Wettshow an.

Die Castings sind geschlagen, die 24 besten Talente gekürt. Ab Samstag sind die Zuschauer am Wort. In drei Liveshows kämpfen Dieter Bohlens „Supertalente“ um Sieg und 100.000 Euro Preisprämie. Zum Auftakt rittern zwölf Sänger, Tänzer, Schlangenmenschen um Stimmen.

Echte & skurrile Talente
Unvergessen schon aus den Castings: Gummimensch Oleksandr Yenivatov (37) aus Frankreich, der mit seinen Körperverdrehungen für Beifall wie Entsetzensschreie sorgte. Auch Ekelkünstler Garry Turner (42) aus England, der Mann mit der scheinbar endlos dehnbaren Haut, ist im ersten Halbfinale am Start.

Unter den Sängern kämpfen die Italienerin Desire Capaldo (26), der Deutsche Julian Pecher (20) und Cihan Karaca (14) – ebenfalls aus Deutschland – ums Finalticket.
Insgesamt wählen die Zuschauer Samstagabend fünf Kandidaten ins Finale.

Wiener nächste Woche
Aus österreichischer Sicht wird es dann nächste Woche ganz besonders spannend: Der Slowake Miroslav Zilka (29), der zuletzt am Wiener Stephansplatz tanzte, tritt im zweiten Supertalent-Halbfinale an.

Der alles entscheidende Showdown um 100.000 Euro steigt dann am 17. Dezember.
Fürs erste Halbfinale wartet auf Dieter Bohlen Samstagabend harte Konkurrenz: Auf ORF 2 feiert zeitgleich Thomas Gottschalk sein letztes Wetten, dass..?