Toni Polster

Klub-Legenden als letzte Rettung?

Polster: "Würde honorarfrei helfen"

Heuern Baumeister oder Ogris bei der Austria an? Das sagt Polster.

Wien. Peter Stöger verlässt die Austria mit Saisonende. Damit stehen die Wiener ohne Trainer und Sportvorstand da. Die Suche nach dem großen Heilsbringer hat begonnen. Holen sich die Veilchen eine Legende ins Boot?

Kandidaten gäbe es zur Genüge. Einige davon: Andi Ogris, Ernst Baumeister, Manfred Zsak oder Toni Pfeffer. ÖSTERREICH-Experte und Austria-Legende Toni Polster meint: „Es wäre schon gut, violettes Blut im Verein zu haben. Wenn die Voraussetzungen stimmen, dann sollten aber auch Leute in Betracht gezogen werden, die nie das violette Trikot getragen haben.“

"Es wäre gut, violettes Blut im Verein zu haben"

Polster selber will keinen Job bei der Austria übernehmen: „Ich stehe nicht zur Verfügung. Ich bin Trainer bei der Wiener Viktoria und freue mich schon, wenn es ­weitergeht.“

Er stellt aber auch klar: „Wenn ich der Austria sonst irgendwie helfen kann, dann mache ich das natürlich gerne – auch ohne Honorar.“