Austria-Trainer Manfred Schmid

Das Programm

So startet die Austria ins Frühjahr

Artikel teilen

Die Veilchen absolvieren Leistungstests, ehe es am Mittwoch erstmals wieder auf den Platz geht.

Für die Spieler der Austria ist die Winterpause beendet. Am Montag und Dienstag standen für die violetten Kicker Gesundheitschecks in der Privatklinik Döbling und parallel dazu die sportmotorischen Untersuchungen im Stadion auf dem Programm. "Die Laktatwerte interessieren mich am meisten, denn danach können wir unsere Einheiten in der Vorbereitung gestalten", sagte Trainer Manfred Schmid.

"Werden in den kommenden Wochen die Grundlagen legen"

Am Mittwoch geht es für die Wiener erstmals auf den Trainingsplatz. Geplant sind zwei Einheiten täglich. „Wir werden in den kommenden Wochen die Grundlagen legen. Wir brauchen die Physis für das Frühjahr, haben jetzt eine ganz entscheidende Phase vor uns“, so Schmid.

Am Samstag steigt erstes Testspiel

Schon am Wochenende steigt das erste von sieben Testspielen für die Veilchen. Die Austria probt am Samstag gegen Stadtligist Mannswörth den Ernstfall. Das erste Pflichtspiel geht am 12. Februar gegen Altach über die Bühne.

Als Siebenter der Bundesliga fehlen der Schmid-Elf aktuell drei Punkte auf die Meistergruppe. Vier Runden sind im Grunddurchgang noch offen.

Trainingslager von 22. bis 29. Jänner in Belek

Vorher zieht es die Austria aber auch noch in den Süden. Von 22. bis 29. Jänner fliegen die Veilchen ins Trainingslager nach Belek, um sich den Feinschliff für den Liga-Showdown zu holen.

Winterfahrplan im Überblick:

Trainingsstart: 3. Jänner mit Leistungstests, ab 5. Jänner Mannschaftstraining

Vorbereitung: 8. Jänner gegen SC Mannswörth, 12. Jänner gegen Wiener Sport-Club (beide Trainingszentrum), 15. Jänner gegen FCM Traiskirchen und Team Wiener Linien Elektra (beide Trainingszentrum), Trainingslager von 22. bis 29. Jänner in Belek (Testspiele am 24. und 27. Jänner Gegner offen), 5. Februar gegen SKN St. Pölten (Generali Arena)
 

OE24 Logo