canori traurig

Finanzspritze

Land Kärnten hilft Austria

Artikel teilen

Kärntner Austria erhält 1 Million Subvention und Haftungsübernahme für drohende Zahlung an FC Kärnten.

Der SK Austria Kärnten ist der Bundesliga-Lizenz am Mittwoch einen großen Schritt näher gekommen. Die Kärntner Landesregierung hat beschlossen, dem Club - geteilt mit der Landeshauptstadt Klagenfurt - jährlich die Infrastrukturkosten in der Höhe von einer Million Euro zu ersetzen. Entsprechende Zusagen hat es bereits gegeben, nun sind die Beschlüsse gefasst worden.

Dazu wird auch eine Haftung für die Summe übernommen, die der Bundesligist möglicherweise an den seit November 2008 in Konkurs befindlichen FC Kärnten zahlen muss. Der Senat 2 der österreichischen Bundesliga hat Austria Kärnten zur Zahlung von 1,15 Mio. Euro verurteilt. Der Spruch ist nicht rechtskräftig, die Austria hat dagegen Berufung eingelegt.

OE24 Logo