hans krankl

ÖSTERREICH

Krankl neuer LASK-Coach

Artikel teilen

Die Linzer holen "Goaleador" Hans Krankl als neuen Cheftrainer - vorläufig bis zum Sommer.

Ganz Österreich staunt und spricht über das Comeback des Jahrzehnts! Hans Krankl steigt wieder ins Trainergeschäft ein und übernimmt ab sofort den LASK. Sein Vertrag läuft vorerst bis zum Sommer.

Geben Sie hier Ihre Meinung zum neuen LASK-Trainer ab.

Der Goleador freut sich riesig auf die neue Herausforderung. Er ist bereit für den LASK und soll wieder Feuer in die Mannschaft bringen. „Die Spieler haben Potenzial, das muss man abrufen“, so Krankl.

Der Cordoba-Held kommt nun tatsächlich nach Linz. Alles ging ganz schnell! LASK-Präsident Peter-Michael Reichel traf sich am Sonntagvormittag mit Krankl in Wien. Die beiden fanden sofort einen guten Draht zueinander. Reichel wollte bereits nach dem zweistündigen Gespräch alles fix machen – per Handschlag. Krankl erbat sich jedoch Bedenkzeit. Er wollte eine Nacht drüber schlafen.

Erstes Training
Montag am späten Vormittag sagte die rot-weiß-rote Fußball-Legende schließlich zu. „Ich mache es“, so Krankl am Telefon kurz und bündig zu Reichel. Bereits heute um 11.30 Uhr wird Krankl in einer Pressekonferenz präsentiert, um 15.30 Uhr leitet er seine erste Übungseinheit im Linzer Stadion. Als Co-Trainer nimmt Krankl Heinrich Strasser, der mit ihm gemeinsam an der WM 1978 in Argentinien teilgenommen hat, mit.

Sein erstes Match als LASK-Cheftrainer wird Krankl erst nach der Länderspielpause gegen Kapfenberg am 4. April absolvieren. Da geht es gleich gegen seinen guten Freund Werner Gregoritsch, der wie Hans Krankl als großer Motivationskünstler gilt.

Volles Haus
LASK-Klubchef Peter-Michael Reichel erwartet beim Krankl-Debüt im Linzer Stadion ein volles Haus. „Unser neuer Coach bringt wieder Leben in die Bude, davon bin ich überzeugt“, sagt Reichel.

Auch ÖFB-Teamchef Didi Constantini freut sich über Krankls Rückkehr in die Bundesliga. „Der Hans kann in Linz sehr viel bewegen. Ich finde es gut, dass er dem LASK hilft“, so Constantini, dessen Trauzeuge Krankl ist. Die bisher letzte Trainerstation Krankls war von Jänner 2002 bis September 2005 als Teamchef des österreichischen Nationalteams. Jetzt will er mit dem LASK voll durchstarten..

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo