Sturm

Mega-Gerücht

Plant Sturm großen Trainer-Kracher?

Grazer suchen den Foda-Nachfolger. Kommt jetzt ein bekannter Name?

"Wir wollen jemand Deutschsprachigen, der Erfahrung im obersten Bereich hat", so Sportchef Günter Kreissl in Bezug auf die Trainer-Frage. Da käme Mirko Slomka dem SK Sturm gerade recht. Er soll auf der Wunschliste der Grazer stehen.

Derzeit ist der 50-jährige Deutsche vereinslos, trainierte vorher Karlsruhe, Hamburg, Hannover und Schalke. An der nötigen Expertise sollte es ihm nicht fehlen - obwohl er sich beim HSV sowie zuletzt dem KSC nur wenige Monate im Amt hielt. Slomka wurde einst auch bei Rapids Trainer-Suche als Kandidat genannt.

"Haben viel recherchiert"

Startet er nun in Österreich neu durch? Fix ist nur: Franco Foda, Neo-ÖFB-Teamchef, wird die Grazer in der Winterpause verlassen. Kreissl versicherte: "Wir haben in den letzten drei Wochen viel recherchiert und gut gearbeitet. Unsere Liste wurde gekürzt, die Anzahl der Kandidaten ist wesentlich kleiner geworden."

Neben Slomka gilt vor allem Wiener Neu­stadts Roman Mählich als heißer Kandidat. Der frühere Sturm-Kicker kennt den Verein bestens und ist auch weiterhin im Rennen. Und: Ex-Liefering-Coach Thomas Letsch saß zuletzt gegen Salzburg auf der Tribüne.

© GEPA
Slomka