Präsidentin Annerl lädt zu Bierparty ein

Hartberg in Meistergruppe

Präsidentin Annerl lädt zu Bierparty ein

Artikel teilen

Hartberg erreicht die Meistergruppe der Bundesliga und darf feiern.

Schon vor dem Duell mit Tirol hat Hartberg mit den Top 6 den Klassenerhalt fixiert. Am Samsag ist nach dem Grunddurchgangsfinale daher Party angesagt! Nach Abpfiff lädt Präsidentin Brigitte Annerl alle Fans zu Freibier ein: Wir möchten gemeinsam auf den größten Erfolg der Vereinsgeschichte anstoßen."

Trotz einer 1:5 Klatsche gegen den LASK konnten die Steirer den Aufstieg in die Meistergruppe fixieren. Die Austria verpasste nämlich die letzte Gelegenheit beim 1:1 Unentschieden gegen Sturm an den Sechst-Platzierten heranzukommen. Deshalb war die Stimmung nach der Partie auch nicht betrübt. Im Gegenteil: Feierlaune war angesagt! Das vorgegebene Saisonziel Klassenerhalt konnte man frühzeitig erreichen. Sehr zur Freude von Präsidentin Brigitte Annerl, die höchstpersönlich samt Trommel auf der Fantribüne für Stimmung gesorgt hatte. "Für den Verein ist es wirklich ein historischer Moment. Es ist so genial, was wir als Budgetzwerg der Liga erreicht haben, das ist schon supercool", verlautete die 50-Jährige.

 

Trainer Schopp mit gemischten Gefühlen

Laut ihr habe Trainer Markus Schopp einen Löwenanteil daran. Der Steirer hatte nach dem Spiel gemischte Gefühle. "Es ist eine bittere Niederlage, allerdings auch eine süße, denn, dass wir nach 21 Runden unser Ziel, den Klassenerhalt, erreicht haben, ist für den Verein großartig", schilderte Schopp. Das wussten auch die Spieler. "Es ist ein Wahnsinn, dass wir unter den Top Sechs in Österreich sind, wenn man bedenkt, dass ich vor drei Jahren mit der Mannschaft noch in der Regionalliga gespielt habe", sagte der 22-jährige Jürgen Heil.

Alles was nun kommt, ist Draufgabe. "Wir wollen nicht Punktelieferant sein, können frei von der Leber drauflosspielen", sagte Annerl.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo