Rapid: Steht Strebinger-Transfer kurz bevor?

Heiße Gerüchte

Rapid: Steht Strebinger-Transfer kurz bevor?

Rapid-Keeper wird bereits seit Längerem mit Abgang in Verbindung gebracht.

Beim SK Rapid ist derzeit einiges in Bewegung. Bereits am Montag übergab Fredy Bickel sein Amt an Nachfolger Zoran Barisic. Kommende Woche entscheidet sich darüber hinaus in den Play-offs, ob Rapid doch noch in den Europacup kommt. Spannend wird es auch bei der Kaderzusammenstellung. Deni Alar und Ivan Mocinic stehen vor einem Abschied, ebenso soll es Abwanderungsgerüchte um Mateo Barac geben.

Dazu gibt es Anfragen für zwei Rapid-Spieler, die trotz der lang währenden sportlichen Krise aufzeigen konnten: Thomas Murg und Richard Strebinger. Der Rapid-Keeper wird schon seit Längerem mit einem Abgang in Verbindung gebracht, er verfügt auch über eine Ausstiegsklausel. Diese beläuft sich jedoch auf rund acht Millionen Euro. Eine unrealistisch hohe Ablösesumme für den Goalie - auch aufgrund der zuletzt schwächeren Leistungen. Doch ein lukratives Angebot um die vier, fünf Millionen würde Barisic wohl schwach werden lassen. Angeblich soll der Abgang bereits beschlossen sein.

Doch Strebinger wehrt sich dagegen: "Die Gerüchte, dass ich fix weg bin, stimmen nicht. Bis zum Saisonende höre ich mir mögliche Angebote nicht mal an." Als Nachfolger wird Christoph Riegler vom SKN St. Pölten gehandelt.