Sagt Fink heute "Ja" zur Austria?

Trainer-Krimi

Sagt Fink heute "Ja" zur Austria?

Nur ein Millionär von Sparta Prag funkt noch dazwischen.

Wird Thorsten Fink (47) der neue Austria-Trainer? Fast alles spricht dafür! Denn im Prinzip sind sich der deutsche Star-Coach und die Violetten längst einig (ÖSTERREICH berichtete). Schon heute soll es die endgültige Zusage des ehemaligen Bayern-Spielers geben.

+++ Fink bei Austria in Pole Position +++

Einziger Haken: Tschechiens Kult-Klub Sparta Prag funkt plötzlich dazwischen. Besser gesagt deren Präsident Daniel Křetínsk . Der 40-jährige Multi-Millionär und Chef eines Energiekonzerns ist ein Fan von Fink, will ihn nach der verpassten Meisterschaft unbedingt für einen Neuaufbau holen.

Schon gegen Salzburg soll er auf Tribüne sitzen
Die besseren Karten scheint dennoch die Austria zu haben. Fink wohnt im nahegelegenen München, will nach dem Abenteuer auf Zypern bei Apoel Nikosia nicht schon wieder eine neue Sprache lernen.

Heißt: Die elend lange Trainersuche der Austria scheint endlich ein Ende zu nehmen. Schon am Sonntag, ausgerechnet beim Heimspiel gegen Salzburg, wo Fink Co-Trainer von Giovanni Trapattoni war, soll der Deutsche in der Generali Arena auf der Tribüne sitzen.