Nach 0:24: Nächste bittere Polster-Pleite

Cup-Finale

Nach 0:24: Nächste bittere Polster-Pleite

Ex-ÖFB-Star muss innerhalb weniger Tage zwei Schlappen einstecken.

Es war der Sport-Aufreger des vergangenen Wochenendes. Toni Polster verlor mit seiner Wiener Viktoria in der Stadtliga mit 0:24. Im ÖSTERREICH-Talk erklärt der Trainer das Zustandekommen.

"Wir wollten einen anderen Termin für das Spiel, aber Wienerberg war leider so unfair und hat eine Verschiebung nicht zugelassen. Deshalb ist uns nix anderes übrig geblieben, als mit der U23 anzutreten", begründete er.

Polster wollte die Kräfte für das Toto-Cup-Finale am Dienstag schonen - dort setzte es nun aber die nächste Schlappe. Das Finale gegen den ASK Elektra ging mit 2:1 verloren. Vor 2.500 Zuschauern im Happel-Stadion brachte Sertan Günes den ASK früh mit einem Doppelpack in Führung.

Kranz konnte in der zweiten Halbzeit nur mehr verkürzen. Die nächste bittere Pleite für das Team von Toni Polster war damit perfekt.