Toni Polster

Toni Polster vor Cup-Hit:

'Bekomme gerade so 16 Spieler zusammen'

Keine Matchpraxis, viele Ausfälle: Die Viktoria kommt angeschlagen nach Hütteldorf. 

Ab Freitag rollt der Ball wieder in Fußball-Österreich. Und gleich zum Start wartet eine hochinteressante Partie: Kult-Trainer Toni Polster gastiert mit seiner Wiener Viktoria in der 1. Cup-Runde bei Rapid (ab 20:30 Uhr im Sport24-LIVE-Ticker). "Das wird keine leichte Aufgabe", schmunzelt der ÖFB-Rekordtorjäger.

"Ich will nicht raunzen. Aber es ist taff", betont Polster. Seit Oktober hat die Viktoria wegen Corona kein Pflichtspiel mehr in den Beinen, zudem arge Personalprobleme: Mit Torhüter Arnberger, Abwehrboss Ekinci und Stürmer Erbay fehlten drei Stützen die gesamte Woche krankheitsbedingt im Training, ihr Einsatz ist fraglich. Zudem hat Neuzugang Petrovic noch keine Spielberechtigung.

Dennoch wird Polster "gerade so 16 Mann" aufs Spielbankett bringen. Und sagt: "Wir werden keine Angst haben, wollen in Hütteldorf einen taffen und frechen Auftritt an den Tag legen."