Ü-Ü-Ümit-Sprechchöre bald in St. Pölten?

Neue Aufgabe

Ü-Ü-Ümit-Sprechchöre bald in St. Pölten?

Artikel teilen

Ümit Korkmaz steht vor einer Rückkehr nach Österreich.

Der Ex-Rapidler Ümit Korkmaz steht vor einer Rückkehr in die Bundesliga. Allerdings wird es wohl eher nicht zurück zum Herzensklub gehen, sondern womöglich nach St. Pölten. Der 31-Jährige absolviert in der niederösterreichischen Landeshauptstadt ein Probetraining.

2008 war Korkmaz beim letzten grün-weißen Meistertitel dabei, bei der Heim-EM war er der Lichtblick des ÖFB-Teams. Seine schnellen Vorstöße und Dribblings und die Ü-Ü-Ümit-Anfeuerungsrufe sind uns allen in Erinnerung geblieben. Danach wurde der Wiener immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen. 2014 wechselte er von Ingolstadt zum türkischen Erstligisten Rizespor, wo der Vertrag nun einvernehmlich aufgelöst wurde.

Nun gibts das Probetraining in St. Pölten. Aber auch ein Angebot von Rapid an den Publikumsliebling ist nicht ganz vom Tisch.

OE24 Logo