herzog

Teamkader

Herzog: "Janko wird Chance bekommen"

Artikel teilen

Team-Manager Andreas Herzog über Brückners ersten Kader und die Zusammenarbeit mit dem Tschechen.

ÖSTERREICH: Warum haben Sie sich für Maierhofer und gegen Janko entschieden?
Andreas Herzog: Im Sturm haben wir viele Möglichkeiten. Maierhofer läuft viel und ist sehr torgefährlich. Aber auch Janko hat seine Qualität, auch er wird seine Chance bekommen.

ÖSTERREICH: Haben Sie Janko schon über seine Nicht-Nominierung informiert?
Herzog: Nein, er wird sicher sehr enttäuscht sein. Aber er soll jetzt weiter Gas geben und den Kopf nicht hängen lassen. Ich hoffe, er trifft weiter, dann gibt es an ihm keinen Weg vorbei.

ÖSTERREICH: Brückner hat gesagt, die erste Nominierung war ein Gemeinschaftswerk. Wie viel Herzog steckt in diesem Kader?
Herzog: Der Teamchef hat sich vor allem mit DVDs informiert. Ich habe viele Spiele in der österreichischen Liga beobachtet. Aber die Aufgabenverteilung brauchen wir öffentlich nicht breit treten.

ÖSTERREICH: Was ist unter Brückner anders als unter Ex-Teamchef Josef Hickersberger?
Herzog: Um hier eine erste Stellungnahme abzugeben, war die Zeit zu kurz. Aber die Zusammenarbeit läuft bislang sehr gut.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo