Er verlängert lieber bei Bayern

Absage: Dieser englische Top-Klub will Alaba

Artikel teilen

Doch der ÖFB-Star hat sich gegen ein Engagement auf der Insel ausgesprochen.

Alaba ist im Moment einer der wohl am meist gehandelten Spieler im internationalen Transferkarussell.

Erst vor kurzem berichtete die  spanische Sportzeitung El Mundo Deportivo  über das Interesse von FC Barcelona am Flügelflitzer und titelte: „Barcelona träumt von David Alaba.“ Seitdem überschlagen sich die Meldungen rund um einen möglichen Wechsel.  Die Katalanen im „Alaba-Fieber“: Der ÖFB-Star soll aufgrund seiner Vielseitigkeit (Verteidigung und Mittelfeld) auch der ausdrückliche Wunschspieler von Trainer Luis Enrique sein.  

Die Insel lockt, doch Alaba bleibt bei Bayern
Doch auch ein anderer Big-Player schaltete sich jetzt im Feilschen um den ÖFB-Star ein. Manchester City will Alaba unbedingt - das berichtete die Bild. Guardiola würden den Bayern-Star am liebsten im Sommer gleich mit auf die Insel nehmen, doch diesem Wunsch soll der 23-Jährige jetzt eine Absage erteilt haben. Mehr noch: Alaba soll kurz vor einer Vertragsverlängerung bei den Bayern stehen. Anstatt 5 Millionen Euro, soll der Wiener in Zukunft ein Salär im zweistelligen Bereich von den Bayern erhalten. Darauf einigten sich der Verein und Alaba–Berater  Robert Schneider vergangene Woche. Der neue Vertrag soll bis 2021 laufen.

Nachlesen: Barca bastelt am Alaba-Transfer

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo