Barcelona heiß auf ÖFB-Star Alaba

Neue Gerüchte

Barcelona heiß auf ÖFB-Star Alaba

Barcelona beobachtete im Bundesliga-Hit drei Akteure.

Prominenter Besuch beim Bundesliga-Hit zwischen Borussia Dortmund und Bayern München am vergangenen Samstag. Von der Tribüne aus schaute Barcelona-Sportdirektor Ariedo Braida den Kickern auf die Beine. Laut internationalen Medienberichten soll der Spanier gleich drei Spieler beobachtet haben, mittendrin unser Teamstar David Alaba.

Lässt Alaba Barcelona abblitzen?
Barcelona-Coach Luis Enrique gilt als großer Fan des 23-Jährigen und möchte sein Star-Ensemble weiter verstärken. Dennoch scheint ein Wechsel Alabas äußert unwahrscheinlich: Der ÖFB-Star hat bei den Bayern noch bis 2018 Vertrag, der Rekordmeister wird sein Juwel wohl nicht vorzeitig verkaufen wollen. Im Gegenteil: Verhandlungen über eine vorzeitige Verlängerung sind bereits im Gange. Zudem will Alaba künftig wie schon im Team im Mittelfeld spielen, Enrique plant mit Alaba aber auf der Position des Innenverteidigers.

Dortmund bangt um Stars
Neben Alaba sollen zudem zwei Dortmunder auf der Beobachtungsliste des Barca-Sportdirektors gestanden haben: Ilkay Gündogan und Julian Weigl. Beide Spieler werden von Barcelona bereits seit längerem beobachtet.