Fans sorgen für Eklat bei Gedenkminute

Deutschland

Fans sorgen für Eklat bei Gedenkminute

"Merkel-muss-weg"-Rufe unterbrachen Gedenkminute für Paris-Opfer.

Fans des deutschen Drittligisten Erzgebierge Aue haben vor dem Ost-Derby gegen Dynamo Dresden für Aufregung gesorgt. Statt bei einer Schweigeminute der Terror-Opfer von Paris zu gedenken, hallten "Merkel-muss-weg"-Rufe durch das Stadion.

Trainer Pavel Dotchev ärgerte sich nach dem 1:1-Unentschieden über das pietätlose Verhalten einiger Fans. "Das war nicht in Ordnung." Immerhin blieb die Aktion der einzige Zwischenfall im Rahmen der brisanten Partie. Sowohl auf den Rängen als auch rund um das Stadion gab es keine Randale.