Becker-Scheidung: So viel Geld will Lilly

Finanzen

Becker-Scheidung: So viel Geld will Lilly

Es geht bei der Scheidung um Millionen-Beträge.

Seit ein paar Monaten ist bekannt, dass sich Boris und seine  Lilly Becker  scheiden lassen werden. Eine Trennung zieht viele Schritte nach sich.

Aufteilung

Zuerst müssen die beiden entscheiden, wie sie sich die Erziehung von Söhnchen Amadeus aufteilen werden. Dann geht es um die finanziellen Dinge, die genau geklärt werden müssen. Mitte Juli kam es zu einem Polizeieinsatz im damals noch gemeinsamen Heim der Beckers in Wimbledon. Dabei soll es neben einem emotionalen Ausbruch auch um Finanzen gegangen sein.

Kosten

Um sich und Sohn Amadeus abzusichern, hat sich Lilly nun eine Anwältin genommen, die ihre Forderungen durchsetzen soll, wie die Bunte berichtet. Konkret ist die Rede von mehreren zehntausend Euro im Monat, um die Kosten zu decken. Lilly hat Ausgaben für ihr Haus, die Miete soll sich auf 10.000 belaufen. Dazu kommen 12.000 Euro im Jahr für die Privatschule des gemeinsamen Kindes, weitere Ausgaben für Freizeitaktivitäten. Die Rede ist von einem angemessenen Betrag, der nicht überzogen sein soll...