Medien: Götze kehrt zum BVB zurück

deutschland

Medien: Götze kehrt zum BVB zurück

Artikel teilen

Der verlorene BVB-Sohn ist offenbar zurück, das berichtet die Sport Bild.

Hans-Joachim Watzke hatte es bereits angekündigt. Bei Borussia Dortmund werde sich noch etwas tun. Und jetzt ist die Sensation offenbar perfekt: Mario Götze wechselt vom FC Bayern zurück in den Ruhrpott, das berichtet die Sport Bild.

Götze, seit Juni vom Münchner Anwalt Professor Peter Duvinage beraten, signalisierte bereits während der durchwachsenen EURO Interesse an einer Rückkehr. Nun ist der Deal unter Dach und Fach.

Der 24-Jährige kommt für 28 Millionen Euro zurück zum BVB. Dort kickte er schon von 2007 bis 2013 und reifte zum umgarnten Superstar, ehe er unter lautem Getöse beim deutschen Rekordmeister anheuerte. Götze soll einen Vertrag bis 2021 erhalten.

"Wir kommentieren das nicht"

Dortmund-Manager Michael Zorc dementierte: "Das ist völliger Blödsinn. Der Transfer ist noch nicht durch." Vor wenigen Stunden hatte FCB-Neo-Trainer Carlo Ancelotti erklärt: "Ich habe keine neue Information. Stand heute ist er ein Spieler von uns."

In seiner Heimat Bayern lief es Götze nie nach Wunsch. Mal bremste den gebürtigen Memminger eine Verletzung, dann eine Formkrise - unter Pep Guardiola war er zuletzt nur Reservist.

© Getty
Götze Dortmund

Zwangsläufig tauchten Gerüchte über einen Wechsel auf. Als erstmals Dortmund ins Gespräch kam, war die Aufruhr bei den schwarz-gelben Fans groß.

Bestätigung steht noch aus

Einige lehnten Götzes Rückkehr kategorisch ab, andere zeigten sich offen. Vor der EM ließ der Offensivstar noch ausrichten, er wolle sich unter Ancelotti durchbeißen, doch die Münchner Führungsriege lenkte die Berichterstattung in eine andere Richtung.

Der Tenor: Man sei bereit, Götze abzugeben. In dieser Woche ging alles ganz schnell. Offenbar wird Götze, der mit Liverpool sowie Ex-Förderer Jürgen Klopp in Verbindung gebracht wurde, bald ein Dortmunder sein.

Eine offizielle Bestätigung des Transfers steht noch aus!

OE24 Logo