Alaba

Deutsche Bundesliga

Alaba-Schock: Wie schwer ist er verletzt?

Artikel teilen

Sorgen um den Bayern-Star: Er verletzte sich bei 1:1 gegen Georgien.

Mittwoch, 21:22 Uhr: Nach einem Tackling liegt David Alaba auf dem Boden, greift sich mit schmerzverzerrtem Gesicht an den Knöchel. Der ÖFB-Superstar, der bis dahin auf der Spielmacher-Position wenig überzeugend agierte, blieb unglücklich hängen und verdrehte sich den Fuß. Er kann nicht weitermachen.

In Minute 36 humpelt er in Richtung Bank. Für ihn kam Louis Schaub und machte kurz darauf den 1:1-Ausgleich. Nur ein schwacher Trost. Ein Punkt in der WM-Qualifikation gegen Georgien ist zu wenig. Die WM findet, sofern kein Mega-Wunder passiert, ohne Österreich statt. Aber wie lange muss der FC Bayern ohne Alaba auskommen?

"Es sieht nicht gut aus mit dem Sprunggelenk. Wir müssen schauen, ob es mit dem Band ein Problem gibt", erklärte Teamchef Marcel Koller. Positiv klang das nicht. Eine genaue Diagnose steht aus. Zwar konnte der 25-Jährige auftreten, trotzdem scheint eine Zwangspause unausweichlich. Denn: Schon am Wochenende geht es weiter.

Erst Hoffenheim, dann Champions League

Bayern spielt am Samstag beim Überraschungsvierten der Vorsaison in Hoffenheim. Jenem Verein für den Alaba im Jahr 2011 eine Rückrunde absolvierte. Nach Leihende startete er in München durch, ist als Linksverteidiger seither gesetzt.

Ein Ausfall wäre auch deshalb schmerzhaft, weil am 12. September zu Hause gegen Anderlecht der Champions-League-Startschuss fällt. Zwei Wochen später steigt das Hammer-Duell mit Paris Saint-Germain und Neymar.

OE24 Logo