Burgstaller: So steht es um seine Zukunft

In Traumform

Burgstaller: So steht es um seine Zukunft

Ex-Rapidler präsentiert sich in Traumform: Wie geht es nun weiter?

Der 1. FC Nürnberg erwartet, dass der österreichische Torjäger Guido Burgstaller bis zum Saisonende für den deutschen Fußball-Zweitligisten stürmt. Derzeit gebe es keine Anzeichen, dass Burgstaller den Club vorzeitig verlassen werde, sagte Sportvorstand Andreas Bornemann in einem Interview der "Nürnberger Nachrichten" (Freitag).

"Stand heute kann man davon ausgehen, aber ich weiß natürlich nicht, was in ein paar Wochen ist. Ich haue ungern Pflöcke rein. Burgstaller hat derzeit eine herausragende Quote und es gibt immer irgendwo Vereine, die hinter ihren Erwartungen herlaufen und auf der Suche sind. Das kann man nie ausschließen", erklärte Bornemann.

Führender der Torschützenliste

"Nur haben wir so eine Situation gerade nicht. Von ihm oder von seinem Berater gab und gibt es keinerlei Hinweise, sich schon im Winter verabschieden zu wollen", so der Manager weiter. Burgstaller hat in den vergangenen vier Partien fünfmal getroffen.

Damit hatte der 27-Jährige maßgeblichen Anteil am Hoch der Nürnberger und führt die Torschützenliste der zweiten Liga mit zehn Treffern an. Der Vertrag des Kärntners läuft mit Saisonende aus.