BVB jubelte in Mönchengladbach

Später 3:2-Sieg

BVB jubelte in Mönchengladbach

Guerreiro besorgte in 87. Minute Entscheidung.

Borussia Dortmund hat sich in der deutschen Fußball-Bundesliga den dritten Tabellenrang zurückgeholt. Der BVB kam am Samstagabend im Borussen-Duell in Mönchengladbach zu einem 3:2-Auswärtserfolg. Einen Tag nach der Festnahme eines Tatverdächtigen, der für den Bombenanschlag auf den Teambus verantwortlich sein soll, wirkten die Dortmunder Profis wie von einer schweren Last befreit.

   Dagegen haben sich die Chancen der Gladbacher auf einen internationalen Startplatz verschlechtert. Nach der bereits fünften Heimschlappe liegt Rang sechs für den Zehnten des Tableaus drei Punkte entfernt.

   Nach starkem Beginn gerieten die Dortmunder in Gladbach durch einen Fehlpass von Mikel Merino, der das 1:1 durch Lars Stindl (43.) einleitete, und ein Eigentor von Marcel Schmelzer (48.) in Rückstand. Zuvor hatte Marco Reus die Gäste per Foulelfmeter (10.) in Führung geschossen.

   Der eingewechselte Pierre-Emerick Aubameyang sorgte dann für den Ausgleich (59.), in der Schlussphase lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Raphael Guerreiro traf in der 83. Minute zunächst aus Abseitsposition nur die Stange, ehe er vier Minuten später per Kopf doch noch den Dortmunder Sieg sicherte.