Alaba

Nach Amoklauf

David Alaba traf bei Bayern-Testspielsieg

Match in Landshut stand im Schatten des Amoklaufs in München.

ÖFB-Teamspieler David Alaba hat am Samstag beim 3:0-Testspielsieg von Bayern München bei der SpVgg Landshut den Treffer zum 2:0 erzielt. Nach dem Amoklauf mit zehn Toten in einem Münchner Einkaufszentrum am Freitagabend trugen beide Mannschaften Trauerflor.

Die Bayern haben ihre makellose Testspielbilanz unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti gewahrt und glanzlos gewonnen. Die Partie in Landshut stand weniger als 24 Stunden nach der Gewalttat von München im Schatten der Ereignisse des Vortages.

"Wir sind entsetzt über diese abscheuliche Tat", sagte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor der Partie. Mit einer Schweigeminute gedachten die Teams vor dem Anpfiff der Opfer. Neben Alaba (39.) trafen noch Franck Ribery (34.) und der 19 Jahre alte Daniel Hägler (79.).

Dritter Sieg im dritten Test

Nach dem 4:3 beim SV Lippstadt am vergangenen Samstag und dem 1:0 gegen Manchester City und Ex-Trainer Pep Guardiola am Mittwoch war es der dritte Sieg im dritten Testspiel unter Ancelotti. Am Montag treten die Münchner eine USA-Reise an.

Auch ein zweiter ÖFB-Legionär in der Deutschen Bundesliga traf am Samstag in der Vorbereitung. Markus Suttner erzielte beim 2:2 von Ingolstadt gegen Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden den zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer.