Leroy Sane, David Alaba, Robert Lewandowski, Serge Gnabry

Alaba & Co. greifen nach 31. Meistertitel

Bayern planen Titel-Party

Drei Spieltage vor Ende der Saison wollen sich die Bayern morgen zum Meister krönen.

Aller guten Dinge sind normalerweise drei, bei den Bayern aber 31! Der deutsche Rekordmeister steht heute vor seinem neunten Meistertitel in Folge, dem 31. insgesamt. Bereits vor zwei Wochen hätten die Münchner vorzeitig den Sack zumachen können, verloren aber in Mainz mit 1:2.

Münchner fiebern zuvor mit Rivale Dortmund mit Diesmal wollen es die Bayern besser machen, wenngleich mit Borussia Mönchengladbach ein namhafter Gegner wartet. Aber mit Schützenhilfe (siehe unten) stehen David Alaba &Co. auch schon vor dem Anpfiff um 18.30 Uhr als Meister fest.

Flick: "Gehe davon aus, dass wir Sieg holen"

An Motivation sollte es gegen Gladbach aber dennoch nicht fehlen. Von den letzten acht Duellen wurden je vier gewonnen und verloren. Angesichts des 2:3 in der jüngsten Begegnung im Jänner haben die Bayern auch noch eine Rechnung offen. Trainer Hansi Flick, dem im Sommer Julian Nagelsmann nachfolgen wird, gibt sich jedenfalls siegessicher: "Wir haben noch drei Spiele und brauchen einen Sieg. Ich gehe davon aus, dass wir den holen."

Martínez hofft vor Abschied auf 23. Titel

Auf einen Einsatz gegen Gladbach hoffen wird Javi Martínez, zuletzt zwei Mal nur auf der Bank. Wie Trainer Flick und ÖFB-Star David Alaba wird der Spanier die Bayern im Sommer verlassen. Nach neun Jahren stehen unfassbare 22 Titel zu Buche -morgen könnte noch einer dazukommen.